Germen

9 sinif almanca 1 donem performans ödevi

Okuma Süresi:62 Dakika, 33 Saniye
Loader Loading…
EAD Logo Taking too long?

Reload Reload document
| Open Open in new tab

İndir/Yükle

  1. Schauen Sie sich die Bilder an und schreiben Sie die Begrüßungsformen!
    ! ! !
    Guten Morgen, bist du Nico?
    Nein, ich bin Markus. Und du? Heißt du Veronika?
    Nein, ich heiße Monica.
    Auf Wiedersehen!
    Tschüss!
  2. Was passt? Kreuzen Sie an!
    Auf Wiedersehen, Kerstin! Gute Nacht, Herr Müller! Tschüss, Tanja!
    Hallo, Kerstin! Guten Abend, Herr Müller! Hallo, Tanja!
    Gute Nacht, Kerstin! Guten Tag, Herr Müller! Guten Morgen, Tanja!
  3. Ordnen Sie zu!
    Guten Tag! | Gute Nacht! | Guten Morgen! | Guten Abend!
    07:00 12:00
    19:00 23:00
  4. Was passt nicht? Streichen Sie durch und schreiben Sie die Sätze richtig!
    1 Guten/Gute/Morgen/!
    2 Gute/Abend/Nacht/!
    3 geht/Wie/dir/es/du/?
    4 Es/mir/ich/geht/gut/.
    Hallo, Anja! Guten Tag,
    Herr Schröder! Tschüss, Claudia!
    1 2 3
    !
  5. Hören Sie zu und sprechen Sie nach! Track 1
    7
    sich begrüßen und verabschieden
    Begrüßung 1
    1 ‣ Guten Tag, wie heißt du?
    ‣ Tschüss, mein Name ist Ece.
    2 ‣ Tschüss, Silke!
    ‣ Schlaf gut, Mama!
    3 ‣ Hallo, Frau Maier! Wie geht es dir?
    ‣ Danke gut, Frank! Und Ihnen?
    4 ‣ Guten Abend, Maria! Wie geht es dir?
    ‣ Gute Nacht, Tom! Danke, gut und dir?
  6. Lesen Sie den Dialog mit Hilfe der Emojis!
  7. Wählen Sie ein Kärtchen und begrüßen oder verabschieden Sie sich mit Hilfe der Bilder!
    • Hallo!
    • Tschüss!
    • Guten Morgen!
    • Auf Wiedersehen!
    • Guten Abend!
    • Gute Nacht!
  8. Sprechen Sie in der Klasse wie im Beispiel!
    Hallo, ich bin … Guten Tag, ich bin …
    Wie geht es dir? Danke, es geht mir …
    Martin: Hi, Sonja! Wie geht es dir?
    Sonja: Hi! Danke, es geht mir ! Und dir?
    Martin: Es geht mir !
  9. Hören Sie zu und korrigieren Sie! Track 2
    Almanca A1.1
    Modul 1
    Informationen zur Person
    8
    sich begrüßen und verabschieden
    Begrüßung 2
    Guten Mo !
  10. Ergänzen Sie die fehlenden Buchstaben!
    Guten Ta ! H o! Gute Nach !
    Auf Wie ! Tsch ! Bis dan ! Gute Ab !
    1 Morgen! Guten Morgen!
    2 Grüezi! Grüß dich!
    3 Guten Abend! Abend!
    4 Tschüss! Tschau!
    5 Guten Tag! Tag!
    6 Grüß Gott! Grüß dich!
    7 Auf Wiedersehen! Auf Wiederhören!
    8 Bis dann! Bis bald!
    9 Grüezi! Servus!
    10 Gute Nacht! Mach’s gut!
    Guten Tag, wie geht es dir? Danke gut!
    Guten Morgen, Frau Meier! Guten Morgen!
    Guten Abend, Herr Teschner! Guten Abend!
    Tschüss, bis dann! Tschüss!
    Auf Wiedersehen, Herr Öner! Auf Wiedersehen!
    Hallo, Martina! Hallo, Luisa!
    Grüß Gott, Frau Bachmann! Grüß Gott!
    Servus, Max! Servus!
    Grüß dich, Thomas! Grüß dich, Klaus!
  11. Was hören Sie? Kreuzen Sie an!
  12. Hören Sie zu und sprechen Sie nach!
    Track 3
    Track 4
    9
    Hannah-Guten Morgen
    Sie heißt .
    Ufuk-Tag
    Guten
    Er heißt .
    Danke gut und dir, Lena?
    Auch gut, danke!
    Guten Tag, Frau Witt! Wie
    geht es Ihnen?
    Tschüss Lena, bis bald!
    Hallo Lena!
    Auf Wiedersehen, Frau Witt!
    sich begrüßen und verabschieden
    Begrüßung 2
  13. Lesen und ordnen Sie den Dialog!
  14. Schreiben Sie einen Dialog und spielen Sie ihn in der Klasse vor! Achten Sie auf die
    Redemittel!
    Hallo!
    Guten Tag!
    Guten Morgen!
    Wie geht es dir?
    gut
    super
    schlecht
    Tag! – ! – Guten Tag!
    ! – Gute Nacht! – Bis Morgen!
    Guten Abend! – Hi! – !
    ! – Auf Wiederhören! – Auf Wiedersehen!
    Gut! – ! – Servus! – Tschüss, bis später!
    Bis später! – ! – Auf Wiedersehen!
  15. Wie geht es dir? Wählen Sie ein Kärtchen und
    beantworten Sie anhand der Emojis!
  16. Ergänzen Sie die Sätze!
    Herr Meier: Helmut:
    Mark: Peter:
    Tina: Meriç:
    Lisa: Susanne:
    1
    2 4
    3
  17. Wer sagt was? Hören Sie zu und schreiben Sie!
  18. Hören Sie zu und ergänzen Sie!
    Track 5
    Track 6
    Almanca A1.1 – Modül 1
    10
    Informationen zur Person – sich begrüßen und verabschieden
    Begrüßung 3
    Guten Morgen! Guten Tag! Guten Abend! Bis später!
    Grüß dich! Grüß Gott! Tschüss! Grüezi!
    Bis bald! Hallo! Auf Wiedersehen!
  19. Trennen Sie die Grußformen richtig! Achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung!
    gutenmorgengutentaggutenabendbisspätergrüßdichgrüßgotttschüssgrüezibisbaldhalloau
    fwiedersehen
  20. Ordnen Sie die Grußformen in die richtige Spalte ein!
    • Guten Tag, meine Damen und Herren!
    • Hallo, Maria!
    • Guten Morgen, Herr Walser!
    • Guten Abend, liebe Gäste!
    • Gute Nacht, Mami!
    • Bis später, mein Sohn!
    • Bis bald, Max!
    • Grüß dich, Fräulein!
    • Grüezi, Andrea!
    • Tschüss, Papa!
    sich begrüßen sich verabschieden
  21. Ordnen Sie die Bilder den Dialogen zu! Fragen Sie sich dann gegenseitig „Wie geht es dir?“!
    Die Stichwörter können Ihnen helfen.
  • Danke, es geht mir sehr
    gut!
  • Danke, es geht mir prima!
  • Danke, es geht!
  • Schlecht!
  • Es geht mir nicht so gut!
    A: Wie geht es dir?
    B: Es geht mir nicht gut!
    3
    A: Wie geht es dir?
    B: Na ja, es geht so!
    A: Wie geht es Ihnen?
    B: Danke, es geht mir gut!
    1
    2
  1. Was hören Sie? Kreuzen Sie an! Track 7
    11
    Almanca A1.1
    Modul 1
    Informationen zur Person
    sich und andere vorstellen
    sich vorstellen 1
    1 // // //
    2 // // //
  2. Ergänzen Sie die Sätze!
    1 Ich Alex.
    2 Ich aus Deutschland.
    3 Ich in Antalya und in Liman.
    4 Sie meine Schwester, Helga.
    5 Und das Petro.
    6 Er mein Freund.
    7 Er aus Italien.
    ist | kommt | ist | bin | wohne | ist | komme | lebe
  3. Lesen Sie die Informationen und schreiben Sie sie in die Spalten!
    Er/Sie heißt kommt aus wohnt in ist … Jahre alt
    1 // // //
    2 // // //
    3 // // //
    Er/Sie heißt kommt aus wohnt in ist … Jahre alt
  4. Bilden Sie Fragesätze zu den Antworten!
    1 ? Ich bin Ali.
    2 ? Er kommt aus Italien.
    3 ? Sie wohnt in Bonn.
    4 ? Ich bin 16 Jahre alt.
  5. Hören Sie zu und ergänzen Sie! Track 8
    3
    Ich komme aus
    Österreich. Ich bin Silke.
    Ich wohne in Salzburg.
    1
    Hallo, ich heiße Mert. Ich
    komme aus der Türkei.
    Ich wohne in Berlin. Ich
    bin 14 Jahre alt.
    2
    Hallo, mein Name ist
    Carla. Ich komme aus
    Spanien. Ich wohne in
    Basel. Ich bin 13 Jahre alt.
    12
    sich vorstellen 1
    sich und andere vorstellen
  6. Lesen Sie den Dialog und ordnen Sie ihn in die richtige Reihenfolge!
    Hallo! Ich heiβe Martin. Wie heißt du?
    Woher kommst du, Alex?
    Ich komme aus Frankreich. Und du?
    Ich bin 15 Jahre alt. Und du, Martin?
  7. Stellen Sie Fragen und beantworten Sie sie wie im Beispiel!
  8. Schauen Sie sich die Tabelle an und korrigieren Sie die Sätze!
    ich Thomas Alice
    Alter 15 14 16
    Herkunft die Türkei Deutschland Italien
    Wohnort Sakarya Duisburg Rom
    1 Alice wohnt in Sakarya.
    2 Ich bin vierzehn Jahre alt.
    3 Thomas kommt aus Italien.
    4 Alice ist vierzehn Jahre alt.
    5 Ich wohne in Rom.
    6 Thomas ist fünfzehn Jahre alt.
    7 Alice kommt aus Sakarya.
    8 Ich komme aus Deutschland.
    ‣ Wie heißt du?
    Anna, Anja …
    ‣ Wo wohnst du?
    Bern, Berlin …
    ‣ Woher kommst du?
    Deutschland, Dänemark …
    Ich komme aus D!
    Woher kommst du?
    Nein.
    Ja, genau!
    Aus Deutschland?
    Aus Dänemark?
    Grüß Gott! Ich heiβe Alex.
    Ich komme aus Deutschland.
    Ich bin auch 15 Jahre alt.
  9. Notieren Sie die Angaben (Name, Alter, Herkunft, Wohnort) von Ihrem Klassenpartner/Ihrer
    Klassenpartnerin! Stellen Sie ihn/sie in der Klasse vor!

13
Almanca A1.1
Modul 1
Informationen zur Person
sich und andere vorstellen
sich vorstellen 2
1 Ich heiße
Maria.
Ute.
Irina.
2 Ich komme
aus Deutschland.
aus Frankreich.
aus Spanien.
3 Ich wohne
in Italien.
in Österreich.
in der Türkei.
4 Ich bin
15 Jahre alt.
14 Jahre alt.
13 Jahre alt.

  1. Lesen Sie den Text und ergänzen Sie ihn!
    Sie ist . Sie ist Jahre alt. Sie aus Bayern und
    in Hamburg.
    kommt | wohnt | 17 | Maria
  2. Was passt zusammen? Ordnen Sie zu und
    beantworten Sie die Fragen!
    1 Wie wohnst du?
    2 Wie ist heißt du?
    3 Woher dein Name?
    4 Wo kommst du?
    5 Wie geht es dir?
  3. Ordnen Sie den Dialog!
    Name Anna Jan İpek Peter Klara
    Land Deutschland Italien die Türkei Österreich Russland
    Wohnort Hamburg Berlin Freiburg Heidelberg Stuttgart
    Alter 15 17 14 16 13
  4. Schauen Sie sich die Tabelle an und sprechen Sie wie im Beispiel!
    Wie heißt
    die Person 5? Sie heißt Klara.
    Woher kommt sie? Sie kommt aus
    Russland.
    Kommt sie aus Deutschland?
    Hallo Mert, wer ist das?
    Ja, sie kommt aus Deutschland.
    Hallo, das ist Monika.
    1 2 3 4 5
  5. Was ist richtig? Hören Sie zu und kreuzen Sie an! Track 9
    14
    sich vorstellen 2
    sich und andere vorstellen
  6. Schreiben Sie W-Fragen und beantworten Sie sie!
    ‣ Frank Müller
    ‣ in München
    ‣ 20 Jahre
    ‣ aus der Schweiz
    Frank Müller
    1 ?
    2 ?
    3 ?
    4 ?
  7. Spielen Sie das Kettenspiel!
    Ich heiße … Ich komme aus …
    Und du? Wie heißt du? Woher
    kommst du?
    Ich bin … Ich komme aus …
    Und du? W…? W…?
    Ich …
    Çınar Tina Karin
    Ich bin 17 Jahre alt.
    Ich bin 16 Jahre alt.
    Ich bin 15 Jahre alt.
    Ich komme aus Berlin.
    Ich komme aus der Türkei.
    Ich komme aus Deutschland.
    Ich wohne in Aachen.
    Ich wohne in Istanbul.
    ‣ Wo?
    ‣ Wer?
    ‣ Woher?
    ‣ Wie?
  8. Wer sagt was? Hören Sie den Text und kreuzen Sie an! Track 10
    15
    Almanca A1.1
    Modul 1
    Informationen zur Person
    sich und andere vorstellen
    sich vorstellen 3
    Veronica: Guten , mein Name ist Veronica Meyer. Wie du?
    Leonie: Hallo, heiße Leonie Schulz. alt bist du?
    Veronica: Ich bin 15 Jahre alt. Wie bist du?
    Leonie: Ich bin 16 alt. Woher kommst du?
    Veronica: Ich komme aus Bayern und woher du?
    Leonie: Ich komme Bielefeld. wohnst du?
    Veronica: Ich in Berlin. Wo wohnst ?
    Leonie: Ich wohne Frankfurt.
    Veronica: Wiedersehen!
    Leonie: Tschüss!
  9. Lesen Sie den Dialog und ergänzen Sie die Steckbriefe!
    Vorname : Veronica
    Nachname :
    Wohnort :
    Herkunft :
    Alter :
    Steckbrief
    Vorname :
    Nachname :
    Wohnort :
    Herkunft : Bielefeld
    Alter :
    Steckbrief
    1 ? Veronica ist 15 Jahre alt.
    2 ? Ja, Leonie ist 16 Jahre alt.
    3 ? Sie wohnt in Berlin.
    4 ? Nein, sie kommt aus Bayern.
    5 ? Sie wohnt in Frankfurt.
    6 ? Ja, sie wohnen in Deutschland.
  10. Lesen Sie den Dialog und kreuzen Sie richtig oder falsch an!
    richtig falsch
    1 Leonie ist 16 Jahre alt.
    2 Veronica kommt aus Bielefeld.
    3 Leonie kommt aus Bayern.
    4 Leonie wohnt in Frankfurt.
    5 Veronica wohnt in Bielefeld.
  11. Lesen Sie den Dialog und bilden Sie Fragen!
  12. Hören Sie den Dialog und ergänzen Sie! Track 11
    16
  13. Lesen Sie den Dialog und kreuzen Sie richtig oder falsch an!
    sich vorstellen 3
    sich und andere vorstellen
  14. Ordnen Sie zu und schreiben Sie die Sätze!
    1 Wie heißen ist Herr Schiller.
    2 Ich bin heiße Anja.
    3 Wer Martin.
    4 Und wie Sie?
    5 Ich sind Sie?

6 Das heißt du?


Wie heißen Sie?

  1. Beantworten Sie die Fragen!
    1 Wer bist du?
    2 Wie alt bist du?
    3 Wo wohnst du?
    4 Woher kommst du?
  2. Bilden Sie einen Dialog und spielen Sie ihn in der Klasse vor!
  3. Bilden Sie die Sätze richtig!
    1 bist-Wer-du-?
    2 alt-ist-16-Er-Jahre-.
    3 komme-Ich-nicht-Köln-aus-.
    4 ist-Das-Herr Yılmaz-.
    5 in-wohnt-Frau Schatten-Düsseldorf-.
    Ali – 15 – aus Ankara – in Istanbul Joachim – 16 – aus München – in Istanbul
    Almanca A1.1 – Modül 1
    17
    Informationen zur Person – die Telefonnummer nennen
    Telefonnummer 1
  4. Welche Telefonnummer ist richtig? Kreuzen Sie an!
    a zwei – drei – drei – eins – fünf – null – neun
    b zwei – drei – zwei – eins – fünf – null – null
    c zwei – drei – drei – eins – fünf – null – null
    d zwei – drei – drei – eins – vier – null – null
    e zwei – drei – drei – elf – fünf – null – null
    a Meine Handynummer ist 0503 918 72 11.
    b Unsere Telefonnummer ist 0216 192 83 44.
    c Herberts Telefonnummer ist 0559 988 87 77.
    d Sandras Telefonnummer ist 0212 233 34 33.
  5. Lesen Sie den Dialog und schreiben Sie die Telefonnummer richtig!
  6. Sprechen Sie in der Klasse wie im Beispiel!
    Wie ist deine Handynummer?
    533 546 23 32. Und deine?
    fünf-drei-zwei-sechs-vier-fünf-fünf-vier-fünf-vier.
    Also, 533 645 54 54.
    Nein, nicht 533. Sie ist .
    Wie ist deine
    Telefonnummer?
    Meine Telefonnummer ist
    09765485218.

4 5 12 9 6 19
2 15 11 10 7 17
3 13 8 18 14 1
Wie ist deine
Telefonnummer?
Meine Telefonnummer
ist 233 15 00.

  1. Welche Zahlen hören Sie? Kreuzen Sie an! Schreiben Sie dann die übrigen Zahlen!
  2. Welche Angaben sind falsch? Hören Sie den Text und kreuzen Sie an!
    Track 12
    Track 13
    Almanca A1.1
    Modul 1
    Informationen zur Person
    18
    die Telefonnummer nennen
    Telefonnummer 2
  3. Bilden Sie zuerst zwei Fragen und beantworten Sie dann die Fragen!
    0544 323 18 13 0232 232 21 00 0533 460 20 30 0532 517 23 55
    0266 344 35 37 0266 344 35 36 0532 517 23 56 0314 332 18 18
    0540 541 22 00 0541 541 22 00
    1 Telefonnummer/ist/deine/Wie/?
    2 Ihre/Wie/Telefonnummer/ist/?
  4. Lesen Sie und schreiben Sie die Telefonnummern!
    1 Herr Schmollack:
    2 Herr Schattenberg:
    3 Frau Teschner:
    4 Herr Vielhaber:
    5 Frau Sachse:
    6 Frau Hoyraz:
    Telefonnummer
  5. Welche Telefonnummern hören Sie! Kreuzen Sie an! Track 14
    Ich heiße Silke Teschner.
    Meine Telefonnummer ist
    null, sieben, neun, neun, acht,
    sieben, eins, drei, acht, sechs.
    Mein Name ist Karl
    Vielhaber. Meine
    Telefonnummer ist null, vier,
    acht, sieben, sechs, sieben,
    drei, fünf, zwei.
    Ich heiße Anja Sachse.
    Meine Telefonnummer ist
    null, eins, drei, fünf, acht,
    neun, acht, sechs, vier, fünf.
    Ich heiße Hans Schmollack.
    Meine Telefonnummer ist
    null, sechs, null, acht, sieben,
    vier, acht, acht, drei, zwei.
    Mein Name ist Meltem
    Hoyraz. Meine
    Telefonnummer ist null,
    drei, zwei, eins, eins, sieben,
    vier, sechs, null, acht.
    Ich heiße Olaf Schattenberg.
    Meine Telefonnummer ist
    null, zwei, acht, drei, sieben,
    vier, acht, neun, drei, sieben.
    Telefonnummer
    Wie heißen Sie? Wie ist Ihre
    Telefonnummer?
    19
    Telefonnummer 2
    die Telefonnummer nennen
  6. Lesen Sie die Dialoge! Füllen Sie die Vorwahl-, Telefon- und Hausnummern aus!
    Dialog 1
    A Wo wohnst du?
    B In der Legienstraße 16.
    A Hast du einTelefon?
    B Na, klar. Null, vier, zwei,
    eins. Das ist Bremen. Und
    dann acht, sieben, drei, zwei,
    neun, sechs, sieben.
    A Null, drei, zwei ist Vorwahl,
    und dann acht, sieben, drei,
    zwei, neun, sechs, sieben ist
    meine Telefonnummer, okay?
    B Okay.
    Dialog 2
    A Wie ist Ihr Name?
    B Metin Kaya.
    A Haben Sie ein Handy?
    B Ja, die Nummer ist null fünf,
    drei, drei und fünf, drei,
    zwei, neun, sieben, acht,
    eins und meine Adresse ist
    Dammtorstraße 11.
    A Dammtorstraße. Wie viel?
    B 11.
    Dialog 3
    A Wo wohnen Sie jetzt, Frau
    Gökçe?
    B Ich bin jetzt in Hamburg.
    A Haben Sie schon ein Telefon?
    B Ja, die Nummer ist null, vier,
    null. Das ist die Vorwahl von
    Hamburg. Und meine Telefonnummer ist neun, acht, sieben,
    vier, zwei, eins, null.
    A Also, null, vier, null, neun,
    acht, sieben, vier, zwei, eins,
    null. Und Ihre Adresse?
    B Das ist die Königinstraße 12.
    Vorwahlnummer Telefonnummer Hausnummer
    1 Legienstraße
    2 Dammtorstraße
    3 Königinstraße
  7. Bilden Sie mit den Silben drei Wörter!
  8. Wer sagt richtig? Kreuzen Sie an!
    Meine Telefonnummer ist nullsieben-neun-sechs-eins-dreisieben-fünf-eins-sechs.
    Meine Handynummer ist
    null-vier-sieben-eins-sechsneun- zwei-acht-drei.
    079 613 75 18
    // //
    // //
    Firdevs Patrick
    Meine Telefonnummer ist
    null-fünf-null-fünf-eins-neunacht-zwei-drei-sechs-fünf.
    0505 198 23 65
    Sevda
    047 169 23 83
    na | res | le | te | me | se | fon | ad
  9. Fragen Sie nach den Handynummern von Ihren sechs Freunden und schreiben Sie sie!
    Almanca A1.1
    Modul 1
    Informationen zur Person
    20
    die Telefonnummer nennen
    Telefonnummer 3
    0544 323 18 13 0506 737 42 26 0533 460 20 30 0532 517 23 55
    Ozan Mert
  10. Wählen Sie eine Person aus und sprechen Sie wie im Beispiel!
  11. Welche Zahlen sind das? Schreiben Sie!
    wezi unne
    sine erdi
    nüfn tcah
    henz ivre
  12. Schreiben Sie die Telefonnummern!
  13. Welche Zahlen bleiben in der Schlange
    übrig? Streichen Sie sie durch!
    542 7387643
    531 5968070
    555 7365958
    521 8783939
    544 7865534
  14. Ordnen Sie die Telefonnummern zu!
    1 0531 115 10 10
    2 0531 215 11 11
    3 0531 616 24 24
    4 0533 478 56 57
    5 0533 787 99 91
    6 0536 999 68 89
    a null-fünf-drei-sechs-neun-neun-neun-sechs-acht-acht-neun
    b null-fünf-drei-eins-sechs-eins-sechs-zwei-vier-zwei-vier
    c null-fünf-drei-eins-eins-eins-fünf-eins-null-eins-null
    d null-fünf-drei-drei-sieben-acht-sieben-neun-neun-neun-eins
    e null-fünf-drei-eins-zwei-eins-fünf-eins-eins-eins-eins
    f null-fünf-drei-drei-vier-sieben-acht-fünf-sechs-fünf-sieben
    einszw
    ei üf enf n
    unsechsachtneunzw
    eifün
    df re di
    ei vi er
    ar ch
    nt
    eun
    einsnullfünfnullachtsiebensieben
    1
    2
    5
    6
    8
    9
    5
    7 8 0 0 9 8 4 3
  15. Welche Nummer hören Sie? Kreuzen Sie an! Track 15
    Ich heiße Peter und bin 19 Jahre alt. Ich wohne in der Adamstraße 15, in München.
    Meine Telefonnummer ist 0896524901.
    Peter 19
    Anna 16
    Suna 15
    Can 18
    Kerstin 17
    Adamstraße 15
    Mozartstraße 7
    Burgstraße 10
    Bahnhofstraße 15
    Albertstraße 45
    München
    Berlin
    Köln
    Hannover
    Düsseldorf
    089-652 49 01
    030-951 08 95
    0221-443 52 80
    0511-365 67 08
    0211-714 63 01
    21
    Hallo, Patrick! Hi, Denise. Wie ist deine
    , Denise? 0726 88652 . Und deine? 0726 67745526.
    0726 67745537?
    Ach so, okay.
    Tschüss!
    Nein. 67745526.
    Telefonnummer 3
    die Telefonnummer nennen
  16. Schreiben Sie die Zahlen und finden Sie das Schlüsselwort!
    20 A
    3
    14
    1
    6
    7
    9
  17. Was passt? Kreuzen Sie an!
    1 Woher kommst du?
    Er ist aus Deutschland.
    Sie kommt aus Frankreich.
    Ich komme aus der Türkei.
    3 Wie geht es Ihnen?
    Es geht so.
    Ja, es geht mir gut.
    Nein, schlecht.
    2 Wie ist Ihre Adresse?
    Meine Adresse ist Blumenstraße 12.
    Ihre Adresse ist Hausstraße 14.
    Deine Adresse ist Zollstraße 11.
    4 Ist deine Telefonnummer 544 2121211?
    Ja, meine Telefonnummer ist 5422121211.
    Ja, meine Telefonnummer ist 5442121211.
    Nein, deine Telefonnummer ist 5412121211.
  18. Hören Sie zu und ergänzen Sie! Spielen Sie dann den Dialog mit ihren eigenen
    Informationen vor! Track 16
    Almanca A1.1 – Modül 1
    22
    Informationen zur Person – Namen, Adressen buchstabieren
    Buchstabieren 1
    Herzlich Willkommen, wie ist Ihr ?
    Mein Name ist Yerlikaya. Selda Yerlikaya.
    Können Sie bitte Ihren Nachnamen ?
    üpsilon-e-er-el-i-ka-a-üpsilon-a.
    Woher Sie?
    Ich komme aus der Türkei.
    Wie ist Ihre ?
    Meine Adresse ist Märchenstraße 6, 53879 Freiburg.
  19. Lesen Sie den Dialog und spielen Sie ihn dann mit Ihrem Namen vor!
    Frankfurter Schule, Nadja Böll, guten Tag!
    Guten Tag, Mein Name ist Phosa. Ist Herr Bachmann da, bitte?
    Guten Tag, Herr P…
    Phosa.
    Entschuldigen Sie, wie ist Ihr Name?
    Phosa. Ich buchstabiere: pe-ha-o-es-a.
    Ach so, Herr Phosa. Herr Bachmann ist jetzt nicht hier.
    Ok, Danke!
    Tschüss!
  20. Sprechen Sie wie im Beispiel!
    Ich heiße Saskia?
    Wie bitte!
    es-a-es-ka-i-a!
    Ach so! Saskia!
  21. Was passt zusammen? Ordnen Sie zu!
  22. Maria a em-e-er-el-e
  23. Maika b em-a-er-i-e
  24. Marie c em-a-er-i-a
  25. Martha d em-a-er-te-ha-a
  26. Merle e em-a-i-ka-a
  27. Lesen Sie den buchstabierten Text und schreiben Sie ihn!
    Ge-u-te-e-en/Te-a-ge
    I-tse-ha/ha-e-i-estset-e/Te-a-en/I-tse-ha/ka-o-em-em-e/a-u-es/de-e-er/Te-ü-er-ka-e-i/u-ende/ve-o-ha-en-e/i-en/De-e-u-te-es-tse-ha-el-a-en-de
  28. Hören Sie den Dialog und ergänzen Sie! Track 17
    23
    Almanca A1.1
    Modul 1
    Informationen zur Person
    Namen, Adressen buchstabieren
    Buchstabieren 2
  29. Hören Sie die Dialoge und schreiben Sie die Namen!
  30. Lesen Sie den Dialog und ergänzen Sie!
  31. Ergänzen Sie die richtigen Buchstaben!
    1 „au“ oder „eu“ : n n, fr t mich, ch gut, Fr Aktaş
    2 „s“ oder „ß“ : ich hei e, Grü Gott, e geht
    3 „ie“ oder „ei“ : s ben, W geht’s?, n n, m n,
    4 „i“ oder „ie“ : buchstab ren, ch, st, m ch
    5 „ch“ oder „h“ : au , eiße, Ja re, mi
  32. Spielen Sie das Spiel in der Klasse! Jeder schreibt seinen Namen auf eine Karte. Alle Karten
    werden gemischt und jeder zieht eine Karte. Ein Schüler buchstabiert den Namen, der auf der
    Karte steht. Danach spielt der Schüler weiter, dessen Name buchstabiert wird.
    Ich heiße Alfred.
    Wie bitte!
    Kannst du das
    buchstabieren?
    Ok. Danke!
    Franzstraße 15, Köln.
    Nein. Franzstraße
    15.
    ef-er-a-en-tset.
    Franzstraße.
    Frankstraße
    15.
    1 2 3
    Track 18
    24
    Namen, Adressen buchstabieren
    Buchstabieren 2
  33. Lesen Sie den Dialog und ordnen Sie die fehlenden Sätze zu!
    Annika: Hallo, Annika Anderson!
    Sarah:
    Annika: Wie bitte?
    Sarah: Neumann.
    Annika:
    Sarah:
    Annika: Ich verstehe Sie nicht.
    Sarah: Ist Ihre Telefonnummer null, acht, sieben,
    sieben, null, vier, sechs, neun, eins, zwei.
    Annika: Nein, meine Telefonnummer ist null, acht,
    sieben, neun, vier, sechs, neun, eins, zwei.
    Sarah: Entschuldigen Sie, falsche Nummer.
    Annika:
    Sarah: Danke, tschüss!
    Annika: Tschüss!
  34. Okay, en-e-u-em-a-en-en. Mein
    Auto ist kaputt.
  35. Macht nichts!
  36. Hallo, ich bin Sarah Neumann.
  37. Buchstabieren Sie bitte!
  38. Finden Sie die buchstabierten Namen! Schreiben Sie die Namen und die Nummern der Sätze
    zu den Bildern!
    1 Em-e-er-te ist fünfzehn.
    2 Em-i-en-a ist zwölf.
    3 Em-i-en-e ist zehn.
    4 Yot-u-el-i-a ist dreizehn.
    5 Em-a-er-te-i-en ist achtzehn.
    -16 -18 -12 -10
    -15 -14
  39. Schreiben Sie einen kurzen Text, worin Sie sich vorstellen! Buchstabieren Sie danach die
    wichtigsten Informationen wie Name, Adresse!
    6 Em-a-er-i-o ist neunzehn.
    7 Yot-u-te-te-a ist vierzehn.
    8 Yot-o-es-e-ef ist sechzehn.
    -19 -13
    Almanca A1.1 – Modül 1
    25
    Buchstabieren 3
    Informationen zur Person – Namen, Adressen buchstabieren
  40. Welche Wörter sind das? Schreiben Sie sie!
    em – u – es – i – ka
    es – fau – e – en
    es – pe – o – er – te
    pe – a – te – er – i – tse – ka
    a – en – yot – a
    1 2
    3 4
  41. Buchstabieren Sie die unterstrichenen Wörter!
    Ich wohne in Hamburg.
    Mein Name ist Elena.
    Anja kommt aus Freiburg.
    Sie heißen Bernd und Corinna.
    Meine Adresse ist Helmutstraße 3.
  42. Lesen Sie den Dialog und ergänzen Sie!
    Guten Tag! Wie heißen Sie?
    Ich heiße Markus.
    Und Ihr Nachname?
    .
    Wie bitte? Buchstabieren Sie bitte!
    Ka-o-tse-ha.
    Und wie ist Ihre Adresse?
    straße Nummer 11 Berlin.
    Kaufstraße Nummer 11.
    Nein, ka-er-a-u-te. straße.
    Okay. Danke.
    Name :
    Stadt :
    Straße :
    Postleitzahl :
    Telefonnummer :
  43. Würfeln Sie in der Klasse und
    buchstabieren Sie Ihren Namen so wie die
    Zeichnungen es anordnen!
    Sie buchstabieren Ihren Namen
    mit einer melodischen Stimme.
    Sie buchstabieren Ihren Namen
    lachend.
    Sie buchstabieren Ihren Namen
    mit einer kindischen Stimme.
    Sie buchstabieren Ihren Namen
    mit einer energischen Stimme.
    Sie buchstabieren Ihren Namen
    mit einer schreienden Stimme.
    Sie buchstabieren Ihren Namen
    mit einer weinenden Stimme.
    1
    2
    3
    4
    5
    6
  44. Hören und schreiben Sie die Wörter!
  45. Hören Sie zu und ergänzen Sie
    den Steckbrief!
    Track 19
    Track 20
    Almanca A1.1
    Modul 1
    Informationen zur Person
    26
    em – u – es – i – ka
    es – fau – e – en
    es – pe – o – er – te
    pe – a – te – er – i – tse – ka
    a – en – yot – a
    Nationalität 1
    über Nationalitäten sprechen
  46. Schreiben Sie die Ländernamen!
    1 iiennd
    2 eewngro
    3 tlporgua
    4 etöeirhcsr
    5 ceszhiw
    6 aapjn
    7 iacnh
    8 nulaatiers
  47. Lesen und ergänzen Sie den Text!
    Ebru kommt aus der . Sie
    spricht Türkisch und Deutsch. Sie ist
    Türkin. Frank kommt aus Deutschland.
    Er ist . Er spricht .
    Svetlana kommt aus . Sie ist
    Russin. Sie spricht . Marco
    und Sophia kommen aus Italien. Sie sind
    . Sie sprechen .
  48. Schauen Sie sich die Flaggen an und füllen Sie die Tabelle aus!
    Und wo wohnen Sie?
    Aus der Türkei, aus Mersin.
    Ja, ich spreche Deutsch.
    Entschuldigung, wie heißen Sie?
    Woher kommen Sie, Herr Oğuz?
    Ich wohne in Hamburg, in Kleinflottbeck.
    Mein Name ist Seyfi Oğuz.
    Sprechen Sie Deutsch?
    Flagge Land Sprache Nationalität
  49. Hören Sie den Dialog und ordnen Sie ihn in die richtige Reihenfolge! Track 21
    27
    Nationalität 1
    über Nationalitäten sprechen
  50. Erzählen Sie über sich selbst, indem Sie die Fragen beantworten!
    1 Wie heißen Sie?
    2 Woher kommen Sie?
    3 Wo wohnen Sie?
    4 Wie alt sind Sie?
  51. Bilden Sie Sätze!
    1 kommen/Sie/Woher/?
    2 ich/ Stefan/bin/Hi,/.
    3 Name/ist/Tayfun/Mein/.
    4 dein/Wie/Name/ist/?
    5 Sie/Wie/heißen/?
    6 Ich/aus der Türkei/komme.
  52. Spielen Sie das Kettenspiel!
    Hallo, ich komme aus
    der Türkei. Ich bin eine
    Türkin. Ich spreche Türkisch.
    Woher kommst du?
    Hi, ich komme
    aus Italien. Ich
    bin … Ich spreche … Woher
    kommst du?
    Hallo,

    6 Österreich
    7 Portugal
    5 Russland 4 China 3 Spanien
    11 Frankreich 12 Iran
    8 Griechenland 9 Polen 10 Japan
    Almanca A1.1
    Modul 1
    Informationen zur Person
    28
    Nationalität 2
  53. Lesen Sie den Dialog und ergänzen Sie! Spielen Sie ihn dann in der Klasse vor!
    du, Tanja?
    aus Russland. Woher kommst du, Amanda?
    Ich komme aus Amerika. du, Tanja?
    in Moskau. Und du?
    Ich wohne .
    Wo wohnst | Ich komme | in Austin | Woher kommst | Ich wohne
  54. Ergänzen Sie!
    1 Jessica wohnt in London. Sie ist . Sie kommt aus .
    2 Tom wohnt in New York. Er ist . Er kommt aus .
    3 Emma wohnt in Berlin. Sie ist . Sie kommt aus .
    4 Irina wohnt in Moskau. Sie ist . Sie kommt aus .
    5 Yuma wohnt in Tokio. Er ist . Er kommt aus .
    6 Lucie wohnt in Venedig. Sie ist . Sie kommt aus .
    richtig falsch
    1 Ich heiße Anja.
    2 Ich bin sechzehn Jahre alt.
    3 Ich wohne in Freiburg.
    4 Ich spreche Deutsch, Englisch und Italienisch.
    5 Ich komme aus Deutschland.
    1 Ich bin Can.
    2 Ich bin fünfzehn Jahre alt.
    3 Ich wohne in Aydın.
    4 Ich spreche Türkisch, Deutsch und Englisch.
    5 Ich komme aus der Türkei.
    über Nationalitäten sprechen
  55. Markieren Sie die Länder mit Blau( ), die Sprachen mit Grün( ) und die Nationalitäten
    mit Rot( )!
    Japan
    Österreich
    China Deutschland
    Griechenland
    Japanisch
    Deutsch
    Chinesisch
    Japaner Griechisch
    Österreicher
    Chinese
    Deutsche
    Grieche
  56. Hören Sie zu und kreuzen Sie richtig oder falsch an! Track 22
    29
    Nationalität 2
    über Nationalitäten sprechen
  57. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie!
    Ich heiße Sarp. Ich bin 17
    Jahre alt. Ich komme aus
    der . Ich spreche
    .
    Ich bin Sandra und 16
    Jahre alt. Ich komme aus
    . Ich spreche
    .
    Ich bin Lisa. Ich bin 15
    Jahre alt. Ich komme aus
    . Ich spreche
    .
    Jonas Emily Daisy Diogo
    Land
    Sprache
  58. Partnerspiel: Ein Schüler/Eine Schülerin wählt eine Karte und der/die andere Schüler/
    Schülerin fragt ihn/sie „Woher kommst du?“ Der/Die andere Schüler/Schülerin antwortet
    anhand der Karte“ Ich komme aus … und spreche …
  59. Füllen Sie Ihren Steckbrief aus! Schreiben Sie dann einen kurzen Text über sich selbst!
    Familienname:
    Vorname:
    Stadt:
    Herkunft:
    Sprachen:
    Land:
    Adresse:
    Telefonnummer:
    E-Mail:
    1 2 3 4
  60. Hören Sie den Text und füllen Sie die Tabelle aus! Track 23
    Almanca A1.1
    Modul 1
    Informationen zur Person
    30
    über Nationalitäten sprechen
    Nationalität 3
  61. Lesen Sie die Steckbriefe und stellen Sie die Personen wie im Beispiel vor!
    Ich
    Nimet
    Türkei
    Türkisch/Deutsch
    Ich heiße Nimet. Ich komme aus der Türkei. Ich spreche Türkisch und
    Deutsch.
    Thomas
    Deutschland
    Deutsch/Englisch
    Gloria
    Italien
    Italienisch/
    Englisch/Spanisch
    richtig falsch
    1 Sie heißt Helga Hoffmann.
    2 Sie kommt aus Russland.
    3 Sie spricht Russisch.
    4 Sie spricht auch Französisch.
    5 Sie lernt Englisch.
    6 Sie wohnt in Hamburg.
  62. Ergänzen Sie!
    Land Sprache Nationalität (der/die)
    Deutsch
    England
    Italiener/Italienerin
    Russisch
    Türke/Türkin
    Österreich
    Spanisch
    Frankreich
    Brasilien
    Polnisch
    Das ist Thomas.
    Das
  63. Hören Sie zu und kreuzen Sie richtig oder falsch an! Track 24
    31
    Nationalität 3
    über Nationalitäten sprechen
  64. Welche Sprachen spricht man in diesen Ländern? Ordnen Sie zu!
    1 Die Deutschen sprechen Deut- a isch
    2 Die Australier sprechen Eng- b bisch
    3 Die Brasilianer sprechen Portugie- c sch
    4 Die Ägypter sprechen Ara- d gisch
    5 Die Norweger sprechen Norwe- e lisch
    6 Die Japaner sprechen Japa- f sisch
    7 Die Polner sprechen Poln- g nisch
  65. Ergänzen Sie die Sätze und ordnen Sie sie den Bildern zu!
  66. Sprechen Sie wie im Beispiel! Sie können die Fragen benutzen.
    1 Er kommt aus der . Er ist Türke und spricht .
    2 Ich komme aus . Ich bin und spreche Deutsch.
    3 Sie kommt aus Japan. Sie ist und spricht .
    4 Er kommt aus . Er ist Mexikaner und spricht .
    5 Sie kommt aus England. Sie ist und spricht .
    Wie ist Ihr Name?
    Wie geht es dir?
    Mein Name ist …
    Wie alt bist du?
    Woher kommst du?
    Wohnst du in Nürnberg?
    Sprechen Sie Deutsch?
    Wie ist deine Adresse?
    Wie ist deine Telefonnummer?
    Bist du Türke?
    Bist du fünfzehn Jahre alt?
    Almanca A1.1
    Modul 1
    32
    Informationen zur Person I
    Lisa kommt aus …
    Berlin.
    Düsseldorf.
    Dominik ist ein …
    Russe.
    Deutsche.
    Lisa ist eine …
    Russin.
    Deutsche.
    Dominik wohnt in …
    Freiburg.
    Hannover.
  67. Lesen Sie den Dialog und ergänzen Sie ihn!
    1 12
    13 14
    Laura: Hallo! Wie du?
    Lukas: Hallo! Ich Lukas. Wie heißt du?
    Laura: heiße Laura.
    Lukas: Wie bist du, Laura?
    Laura: Ich bin fünfzehn alt. Und du?
    Lukas: Ich bin vierzehn Jahre .
    Laura: Woher du?
    Lukas: Ich komme aus Spanien. Und kommst du?
    Laura: Ich komme Frankreich, aber ich wohne in München.
    richtig falsch
    1 Laura ist 15 Jahre alt.
    2 Lukas kommt aus Frankreich.
    3 Lukas ist 14 Jahre alt.
    4 Laura kommt aus Spanien.
    5 Laura wohnt in München.
  68. Erweitern Sie die Dialoge mit den folgenden Angaben und spielen Sie ihn in der Klasse vor!
    (Herkunft, Wohnort, Adresse und Telefonnummer, Nationalität, …)
    Hallo, wie
    geht … dir?
    Woher kommst
    du?
    Danke … Und …?
    Ich komme …
    der Türkei.
    Wer … du?
    Wo … du?
    Ich … Hans.
    Ich … in
    Deutschland.
  69. Lesen Sie den Dialog von der Aufgabe 2 und kreuzen Sie richtig oder falsch an!
  70. Hören Sie den Dialog! Kreuzen Sie die richtigen Antworten an! Track 25
    33
    Informationen zur Person I
  71. Was passt? Ergänzen Sie!
  72. Unterstreichen Sie das richtige Wort!
    ■ Wie sind/hat/heißt/bist die Dame dort?
    ■ Das sind/ist/heißt/hat Herr und Frau Müller.
    ■ Mein/Meine/Dein/Ich Adresse ist Zollstraße 45.
    ■ Er kommt/wohnt/ist/heißt in Köln.
    ■ Sie spreche/sprechen/sprecht/kommen Deutsch.
  73. Schreiben Sie einen Dialog mit
    Hilfe der folgenden Angaben!
    Susanne Dutzler – Österreich –
    Klagenfurt – 34 – Österreicherin
  • Deutsch und Englisch –
    Sterneckstraße 6
    Enzo Martinez – Frankreich
  • Toulouse – 20 – Franzose –
    Französisch und Spanisch – Paris
    Straße 44
  1. Wählen Sie eine Karte und fragen Sie wie
    im Beispiel! Wer die Frage beantwortet,
    wählt eine Karte und fragt weiter.
    Wie | Woher | Spricht … | Kommt … | Ist … | Wer | Wo | Sind …
    1
    Michael Jackson aus
    England?
    Nein, aus Amerika.
    4 alt ist er?
    Er ist 31 Jahre alt.
    2
    das nicht Maria?
    Nein, das ist nicht Maria. Das ist Claudia.
    ist denn Maria?
    Das weiß ich auch nicht.
    5
    wohnt Sabine?
    In der Türkei.
    sie Türkisch?
    Ja.
    3 Sie Herr Schmitz?
    Ja, das bin ich. 6 kommst du?
    Aus der Türkei.
    Adresse
    5
    Nationalität
    2
    Sprache
    4
    Handynummer
    1
    Herkunft
    6
    Alter
    7 Wohnort 8
    Name
    3
    Wie heißt du?
    Wie alt bist du?
    Ich heiße …
    Ich bin …
    Almanca A1.1
    Modul 1
    34
  2. Spielen Sie das Spiel! Ein Schüler/eine Schülerin wirft den Ball zu einem Schüler/einer
    Schülerin und stellt W-Fragen. Dieser Schüler/diese Schülerin antwortet auf die Fragen und
    wirft den Ball weiter.
  3. Schreiben Sie die Zahlen in das Rätsel!
    1 2
    3 4
    5 6
    7 8
    1 6
    3
    5
    4
    2
    1
    China
    4
    5 6
    3
    2
    Vorname Nachname Wohnort Handynummer
    Herkunft Adresse
    Hallo! Ich heiße Ali.
    Wer bist du?
    Woher kommst du?
    Wo wohnst du?
    Wie ist deine
    Handynummer?
    Hallo! Ich bin …
    Ich komme …
    Ich wohne …
    Meine Handynummer
    ist …
    Alter Sprache Nationalität E-Mail
    Informationen zur Person II
  4. Wo spricht man diese Sprachen! Hören Sie den Text und schreiben Sie die Länder!
  5. Welche Angaben hören Sie! Kreuzen Sie an! Track 26
    Track 27
    35
    Antonia Aslı
    Ich komme aus der Türkei.
    Ich wohne in Köln.
    Meine Adresse ist Heumarkt 29, 50880 Köln, Altstadt Nord.
    Meine Handynummer ist null – fünf – drei – eins – null – drei – neun
  • drei – fünf – drei – fünf.
    Meine Handynummer ist null – fünf – fünf – eins – null – eins – acht
  • eins – sechs – zwei – vier.
  1. Lesen Sie den Dialog! Wer sagt was? Kreuzen Sie an!
  2. Ergänzen Sie!
    Wie heißt ?
    Wie es dir?
    Woher du?
    Wer bist ?
    Wo wohnst ?
    Ich heiße .
    Es geht mir !
    Ich komme aus .
    Ich bin .
    Ich wohne in .
    H !
    G T !
    Gr !
    S !
    grüßen und verabschieden W-Fragen Antworten
    Informationen zur Person II
    Antonia: Guten Tag, ich heiße Antonia. Ich komme aus Italien und woher kommst du?
    Aslı: Hallo, ich bin Aslı. Ich komme aus der Türkei und wo wohnst du?
    Antonia: Ich wohne in Köln und du?
    Aslı: Ich wohne auch in Köln. Wie ist deine Adresse?
    Antonia: Meine Adresse ist Heumarkt 29, 50880 Köln, Altstadt Nord. Und wie ist deine
    Adresse?
    Aslı: Meine Adresse ist Hansaring 17, 50670 Köln, Neustadt Nord. Wie ist deine
    Handynummer?
    Antonia: Meine Handynummer ist 0531 039 35 35 und deine?
    Aslı: Meine Handynummer ist 0551 018 16 24.
    Antonia: Auf Wiedersehen!
    Aslı: Tschüss!
  3. Sie wollen sich zu einem Kurs anmelden. Die Sekretärin bittet Sie um Ihre Angaben.
    Schreiben Sie zuerst Ihre Angaben, buchstabieren Sie sie dann!
    Vorname : //
    Nachname : //
    Wohnort : //
    Herkunft : //
    Almanca A1.1
    Modul 1
    36
    Informationen zur Person III
    Enrico kommt aus Deutschland. Enrico kommt aus Italien.
    Derin spricht Türkisch und Englisch. Derin spricht Türkisch und Italienisch.
    Enrico ist Deutsche. Enrico ist Italiener.
    Sie wohnen in Deutschland. Sie wohnen in der Türkei.
  4. Welche Wörter sind falsch? Lesen Sie den Text und verbessern Sie sie!
  5. Markieren Sie, wo die Wörter aufhören!
  6. Welche Sätze von Aufgabe 3 gehören zusammen? Schreiben Sie sie wie im Beispiel!
    1 – Wie heißt du?
    ‣ Mein Name ist Lisa.
    3 –

    2 –

    4 –
  7. Lesen Sie die Wörter und bilden Sie möglichst viele Sätze!
    heißt | heiße | Aylin | Name
    aus | in | Bursa | ich | geht
    es | du | mein | kommt | er
    ist | der | Türkei | sie | 17
    wohnt | bin | mir | wie
    Jahre | alt | Ihnen | gut
    wieheißtdumeinnameistlisagutentagfraufriedmannwiegehtesihnendankegutundihnenwer
    istdasdasistsusannewowohnstduichwohneinmünster
    Hallo, mein heiße ist Mehmed. Ich bin sechszehn Jahre alt und ein Schüler. Ich komme
    in Batman und wohne in Antalya. Antalya ist sehr schön. Ali ist mein Freund. Er wohnt
    auch aus Batman. Er spricht Deutsch und Arabish. Er ist nicht sechzehn Jahre gut.
    Er ist fünfzehn Jahre alt. Er ist sehr klug. Ayla bist auch meine Freundin. Sie ist aus
    Antalya. Sie ist auch 15 Jahr alt. Sie sprecht sehr gut Deutsch.
  8. Was ist richtig? Hören Sie den Text und kreuzen Sie an! Track 28
    37
    Informationen zur Person III
  9. Bringen Sie die Sätze in die richtige Reihenfolge! Spielen Sie dann den Dialog in
    der Klasse vor!
    Ja, ich komme aus der Türkei. Und du?
    Freut mich auch!
    Grüß Gott, mein Name ist Hülya.
    Wie alt bist du, Helga?
    Hallo, ich bin Helga. Wie ist dein Name?
    Kommst du aus der Türkei?
    Ich komme aus Köln.
  10. Schreiben Sie Sätze zu den Fotos!
    Ludwig van Beethoven
    Deutschland
    Das ist Ludwig van Beethoven.
    William Shakespeare
    England
    Atatürk
    Leonardo da Vinci
    Italien
    Er kommt aus Deutschland. Er ist Deutsche.
    Tschüss!
    Wie bitte?
    Hülya. Ha-ü-el-üpsilon-a.
    Ich bin fünfzehn Jahre alt.
    Sechzehn. Und du?
    Okay, dann bis morgen. Tschüss!
    Freut mich, Hülya!
    die Schulsachen nennen
    Schulsachen 1
    Almanca A1.1
    Modul 2
    Die Schule
    38
  11. Sprechen Sie wie im Beispiel!
  12. Lesen Sie den Dialog und ergänzen Sie!
    Name Locher Zirkel Straße
    Buch Land Rechner Mappe
    Nummer Malkasten Kreide Sprache
    Radiergummi Wörterbuch Adresse Buntstift
    Handy Füller Schere Bleistift
    der die das
    Ist das ein
    Mäppchen?
    Nein, das ist kein Mäppchen.
    Das ist ein Ordner.
    Duygu: Guten Tag! Wie geht es dir?
    Bob: Hallo! Danke, sehr gut. Und dir?
    Duygu: Danke, auch gut. Was ist das?
    Bob: Das ist meine . In meiner Tasche sind ein , ein
    und eine .
    Duygu: Das ist meine Tasche. In meiner Tasche sind eine , ein
    und ein .
    Bob: Okay. Tschüss!
    Duygu: Tschüss, bis später!
  13. Hören Sie zu und schreiben Sie die Nomen in die entsprechende Spalte!
  14. Welche Wörter sind keine Schulsachen? Streichen Sie durch!
    Track 1
  15. Was ist in Birtes Schultasche? Hören Sie zu und kreuzen Sie an! Track 2
    die Schulsachen nennen
    Schulsachen 1
    39
    ja nein
    1 Nummer 1 ist ein Spitzer.
    2 Nummer 2 ist eine Tasche.
    3 Nummer 3 ist ein Füller.
    4 Nummer 4 ist ein Heft.
    5 Nummer 5 ist eine Kreide.
    6 Nummer 6 ist ein Lineal.
  16. Was sind das? Kreuzen Sie an!
  17. Lösen Sie das Rätsel!
    2
    4 9
    1
    3
    5
    7
    6
    8
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    Er liest.
    Er rechnet.
    Er schreibt.
    Er sucht ein Land.
    Er malt. Er kommt an die Tafel und schreibt.
    Er schreibt falsch.
    Er lernt Deutsch.
    1 2
    3
    4
    5
    6
  18. Was braucht Ahmet? Ordnen Sie die Schulsachen den Sätzen zu!
    1 2 3 4 5 6 7 8
    die Schulsachen nennen
    Schulsachen 2
    Almanca A1.1
    Modul 2
    Die Schule
    40
  19. Wie heißen diese Sachen? Ergänzen Sie die fehlenden Buchstaben!
  20. Schreiben Sie die Schulsachen unter die Bilder! Bilden Sie zum Schluß Sätze mit den
    gegebenen Adjektiven! Es gibt mehrere Möglichkeiten.
    K L E B O F F
    S C H U A S C H E
    H T
    M A A S T E N
    B U N T F T
    L A A R T E
    L E A L
    R A E R G M I
    B L S T I F T B U
    P I N S
    S R E
    S P Z E R
  21. Wer hat was? Hören Sie den Text und kreuzen Sie an! Track 3
    …………….. …………… …………….. …………….. …………….. …………….. …………….. …………….. ……………..
    neu | groß | klein | dick | dünn | alt
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    Dorothea
    Steffi
    Frank
  22. Schauen Sie sich das Bild an und lesen Sie den Text! Welche Schulsachen sehen Sie nicht auf
    dem Bild? Unterstreichen Sie sie!
    Er ist Ali. Er ist in der Klasse 9/C. Das ist seine Schultasche
    und das sind seine Schulsachen. Das sind seine Hefte,
    Bücher, Bleistifte und Filzstifte. Das ist sein Füller.
    Das ist sein Lineal. Das ist sein Pinsel. Das ist sein
    Taschenrechner und das ist seine Schere.
    die Schulsachen nennen
    Schulsachen 2
    41
  23. Ergänzen Sie die Sätze mit den passenden Possessivpronomen im Singular!
  24. Bilden Sie ähnliche Dialoge in der Klasse!
  25. Was sind das? Lesen Sie die Dialoge und ergänzen Sie!
  26. Was ist in Ihrer Klasse? Schreiben Sie!
    1 Das ist (du) Schultasche.
    2 Das ist (sie) Klasse.
    3 Das sind (er) Stifte.
    4 Das ist (du) Lehrerin.
    5 Das sind (sie) Bücher.
    6 Das ist (ich) Lehrer.
    7 Das ist (er) Computer.
    8 Das ist (ich) Schere.
    Was ist das?
    Das ist ein .
    Ist das ?
    Ja, das ist mein .
    Was sind das?
    Das sind .
    Sind das deine ?
    Ja, das sind .
    Dialog 1 Dialog 2
    deine
    Ist das
    dein Buch?
    Nein, das ist nicht mein
    Buch. Das ist sein Buch.
    die Schulsachen nennen
    Schulsachen 3
    Almanca A1.1
    Modul 2
    Die Schule
    42
  27. Bilden Sie Dialoge wie im Beispiel und sprechen Sie!
  28. Lesen Sie den Text und unterstreichen Sie die Schulsachen!
  29. Was ist in der Tasche? Was ist in der Klasse? Schreiben Sie 1 oder 2!
  30. Der, die oder das? Ordnen Sie zu!
    das Heft
    die Tasche der Spitzer
    der Malkasten
    der Zirkel der Taschenrechner
    das Mäppchen
    der Stundenplan
    der Plan
    der Radiergummi
    das Buch die Schultasche
    Nein, das ist kein Filzstift.
    Das ist ein Füller.
    Das ist eine
    Schere.
    Hallo, mein Name ist Klaus. Meine Klasse ist 9/A. Wir sind 20 Schüler
    und Schülerinnen. Mein Klassenlehrer heißt Herr Steinmauer. In der
    Klasse sind Stühle, Bänke, eine Tafel, eine Uhr, ein Lehrertisch, ein
    Computer und eine Landkarte. Und das ist meine Tasche. Meine Tasche
    ist schwer. In der Tasche sind Bücher, Hefte, ein Radiergummi, ein
    Taschenrechner, eine Schere, ein Lineal und Stifte.
  31. in der Tasche 2. in der Klasse
    der Tisch das Heft das Buch die Tafel das Wörterbuch
    die Landkarte der Kuli der Stuhl die Kreide die Schüler
    Bleistift | Spitzer | Mappe | Radiergummi | Füller | Kugelschreiber
    Taschenrechner | Kreide | Pinnnadel | Papier | Heft | Lineal | Mäppchen | Buch
    Schere | Klebeband | Ordner | Schultasche | Geodreieck | Landkarte
    Notizblock | Zirkel | Winkelmesser
    der die das
    Was ist
    das? Ist das ein Filzstift?
    Bleistift | Spitzer | Mappe | Radiergummi | Füller | Kugelschreiber
    Taschenrechner | Kreide | Pinnnadel | Papier | Heft | Lineal | Mäppchen | Buch
    Schere | Klebeband | Ordner | Schultasche | Geodreieck | Landkarte
    Notizblock | Zirkel | Winkelmesser
  32. Welche Schulsachen hören Sie? Kreuzen Sie an! Track 4
    die Schulsachen nennen
    Schulsachen 3
    43
  33. Welche Wörter sind keine Schulsachen? Streichen Sie sie durch!
  34. Streichen Sie die falschen Pluralformen durch!
  35. Ergänzen Sie die Sätze mit „der, die, das, ein, eine, kein, keine“!
  36. Finden Sie die 8 Schulsachen im Kasten und schreiben Sie sie unter jedes Bild mit ihrem Artikel!
  37. Was ist in Ihrer Tasche? Schreiben Sie! der Bleistift der Lehrer der Füller der Buntstift die Schule der Radiergummi die Mappe die Schere die Schultasche der Schüler das Lineal das Fahrrad der Schulweg der Spitzer der Stundenplan das Geodreieck der Schulbus die Bleistifte / die Bleistiften die Lineale / die Lineals die Füllern / die Füller die Mappen / die Mapper die Buntstiften / die Buntstifte die Spitzer / die Spitzern die Radiergummis / die Radiergummisse die Pinsels / die Pinsel 1 Mehmet, ist das _ Landkarte?
    • Ja, das ist Landkarte. Landkarte ist groß.
      2 Ist das _ Buch?
    • Nein, das ist Buch. Das ist Heft. Heft ist blau.
      3 Sind
      Bücher dick? Ja, Bücher sind dick.
      4 In der Schultasche ist ein Radiergummi,
      Bleistift,
      Spitzer,
      Schere und _ Lineal.
      5 Ist das dein Kuli, Klaus?
    • Ja, das ist mein Kuli. Kuli ist neu.
      6 Ist das
      Tasche?
    • Nein, das ist Tasche. Das ist Mäppchen.
      T O Q W R T Y H F D
      A B U C H Y L R T M
      S O H E A Z I X B A
      C I U S S N N M A E
      H K R E I D E N W P
      E P A F F X A B Q P
      G J P C L K L M G C
      B L E I S T I F T H
      F C A D S C H E R E
      D S P I T Z E R U N
      über den Stundenplan sprechen
      Stundenplan 1
      Almanca A1.1
      Modul 2
      Die Schule
      44
  38. Lesen Sie den Text und ergänzen Sie die Tabelle!
  39. Sprechen Sie über Metins Stundenplan wie im Beispiel!
  40. Beantworten Sie die Fragen nach Ihrem Stundenplan!
    Stefanie Alex
    1 Ich bin 14 Jahre alt.
    2 Ich finde Chemie langweilig.
    3 Ich mag Sport und Englisch.
    4 Ich spiele Gitarre.
    5 Mein Lieblingsfach ist Geschichte.
    6 Mein Lieblingslehrer ist Herr Müller.
    Wann hat Metin Mathe? Hat er am Freitag
    Erdkunde?
    Er hat am Mittwoch und
    am Donnerstag Mathe. Ja, er hat am Freitag
    Erdkunde.
    1 Wann hast du Geschichte?
    2 Wann hast du Deutsch?
    3 Was hast du am Dienstag?
    4 Was hast du am Freitag?
    5 Hast du am Donnerstag Sport?
    MONTAG DIENSTAG MITTWOCH DONNERSTAG FREITAG
    Türkisch Philosophie
    Türkisch Mathe Chemie
    Sport
    Sport Geschichte Deutsch
    Englisch Physik
    Englisch Informatik
    Literatur Sport Mathe
  41. Wer sagt was? Hören Sie zu und kreuzen Sie an! Track 5
    Hallo, ich bin Metin. Ich bin in der Klasse 10/A. Am Montag habe ich zwei Stunden
    Deutsch, zwei Stunden Sport, eine Stunde Chemie und zwei Stunden Literatur. Am
    Dienstag habe ich zwei Stunden Türkisch, zwei Stunden Kunst, zwei Stunden Englisch
    und eine Stunde Biologie. Am Mittwoch habe ich zwei Stunden Mathe, zwei Stunden
    Geschichte, eine Stunde Kunst und zwei Stunden Sport. Am Donnerstag habe ich eine
    Stunde Philosophie, eine Stunde Religion, eine Stunde Englisch, zwei Stunden Physik und
    zwei Stunden Mathe. Am Freitag habe ich zwei Stunden Chemie, zwei Stunden Deutsch,
    zwei Stunden Informatik und eine Stunde Erdkunde.
    Stundenplan 1
    über den Stundenplan sprechen
    45
  42. Was passt? Ordnen Sie zu!
  43. Schreiben Sie einen Text über Ihren Stundenplan!
    1 Deutsch a singen
    2 Mathematik b rechnen
    3 Sport c sprechen
    4 Kunst d turnen
    5 Musik e malen
    Hallo, ich bin . Am Montag habe ich
  44. Wie heißen diese Fächer? Schauen Sie sich die Bilder an und schreiben Sie sie unter
    die Bilder!
    Can ein Buch.
    Ufuk Fußball.
    Jasmine .
    Alina Musik. Nil ein Problem. Gökçe .
    Semra . Mehmet .
  45. Hören Sie zu und ergänzen Sie! Track 6
    über den Stundenplan sprechen
    Stundenplan 2
    Almanca A1.1
    Modul 2
    Die Schule
    46
    1 Mathematik a Ball
    2 Erdkunde b Gitarre
    3 Musik c Landkarte
    4 Kunst d Lineal
    5 Sport e Buntstift
    6 Deutsch f Wörterbuch
  46. Schauen Sie sich den Stundenplan von Alex an und beantworten Sie die Fragen!
  47. Sprechen Sie wie im Beispiel! 3. Was passt? Ordnen Sie zu!
    Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
    Mathe Chemie Englisch Erdkunde Kunst
    Chemie Kunst Französisch Religion Religion
    Religion Sport Erdkunde Chemie Französisch
    Physik Erdkunde Mathe Deutsch Chemie
    Sport Religion Religion Biologie Deutsch
    Kunst Englisch Physik Deutsch Mathe
    Geschichte Geschichte Biologie Französisch Physik
    Erdkunde Physik Musik Musik Erdkunde
    Deutsch Biologie Chemie Sport Englisch
    Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
    Mathe Englisch Literatur Chemie Erdkunde
    Mathe Englisch Literatur Chemie Erdkunde
    Physik Biologie Kunst Musik Sport
    Deutsch Kunst Deutsch Geschichte Physik
    Deutsch Chemie Deutsch Geschichte Physik
    Am Montag habe
    ich …
    Am Montag habe ich
    Mathe, Deutsch und Sport.
    Was hast du am Montag?
  48. Was hat Martin wann? Schauen Sie sich den Stundenplan an! Hören Sie den Text und
    kreuzen Sie an! Track 7
    1 Was hat Alex am Dienstag?
    2 Wann hat er Sport?
    3 Hat Alex am Montag Physik?
    4 Wann hat er Englisch?
    Stundenplan 2
    über den Stundenplan sprechen
    47
    richtig falsch
    1 Cemre hat am Dienstag Geschichte, Sport und Musik.
    2 Ihr Lieblingsfach ist Geschichte.
    3 Sie findet Geschichte sehr interessant.
    4 Sie singen und malen im Sport.
    5 Ihre Lieblingslehrerin heißt Anna.
  49. Lesen und ergänzen Sie den Text!
  50. Lesen Sie den Text noch einmal und kreuzen Sie richtig oder falsch an!
    Schule | singen | spielen | Musik -fach | -freundin | Sport
    Klasse | interessant
    Hallo, ich bin Cemre. Das ist meine Schule. Meine
    heißt Atatürk Gymnasium. Meine
    ist 9/C. Heute ist Dienstag und wir haben
    Mathematik, Geschichte, Deutsch und .
    Mein Lieblings ist Geschichte. Ich finde
    Geschichte sehr . Musik ist auch
    mein Lieblingsfach. Wir und
    Gitarre. Und das ist meine Anna. Sie ist
    in gut. Sport ist ihr Lieblingsfach.
    Schule | singen | spielen | Musik | -fach | Freundin | Sport
    Klasse | interessant
    Hallo …,
    ich habe am Montag ________________________________________________________________






an: …@gmx.de

  1. Schreiben Sie eine E-Mail an Ihren Klassenpartner und informieren Sie ihn über Ihren
    Stundenplan!
    über den Stundenplan sprechen
    Stundenplan 3
    Almanca A1.1
    Modul 2
    Die Schule
    48
    richtig falsch
    1
    2
    3
    4
    5
    6
  2. Wie heißen diese Fächer? Schreiben Sie!
  3. Was passt? Ordnen Sie zu!
  4. Lesen Sie den Text und ergänzen Sie den Stundenplan! Serdars Stundenplan
    Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
    Deutsch Mathe Literatur Erdkunde Biologie
    Deutsch Mathe Musik Kunst Biologie
    Physik Religion Biologie Physik Literatur
    Physik Chemie Chemie Literatur Literatur
    Geschichte Sport Mathe Englisch Informatik
    Geschichte Sport Erdkunde Englisch Deutsch
    IKUSM NGELCSHI NURDKEED STCHIÜKR YSPHKI
    TORPS MMTIKEHAAT OOGIEBLI EIMCEH RTEIAULRT
    1 Hast du am Montag Mathe? a Mathe, Biologie, Religion und Sport.
    2 Wann hast du Deutsch? b Wir.
    3 Wer hat heute Literatur? c Ja.
    4 Was macht ihr im Musik? d Wichtig.
    5 Wie findest du Biologie? e Wir singen.
    6 Mögen Sie Sport? f Ja, Sport ist lustig.
    7 Was habt ihr morgen? g Am Dienstag und am Freitag.
    Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
    Biologie Französisch Mathe Religion
    Chemie Geschichte Französisch Mathe Physik
    Geschichte Mathe Englisch
    Mathe Englisch Erdkunde
    Erdkunde Chemie Deutsch Chemie
    Religion Physik Englisch Musik
    Ich heiße Filiz. Das ist mein Stundenplan und hier fehlen einige Fächer. Ich habe am
    Montag auch Deutsch. Und am Dienstag habe ich auch zwei Stunden Sport. Am
    Mittwoch habe ich Musik. Ich singe im Musikunterricht. Am Donnerstag habe ich
    auch eine Stunde Biologie und eine Stunde Erdkunde. Ich habe am Freitag auch
    Französisch. Ich mag Französisch.
  5. Schauen Sie sich den Stundenplan an! Hören Sie die Sätze und kreuzen Sie richtig oder
    falsch an! Track 8
    Stundenplan 3
    über den Stundenplan sprechen
    49
  6. Schauen Sie sich den Stundenplan von Aufgabe 4 an! Sprechen Sie über den Stundenplan
    wie im Beispiel!
  7. Schreiben Sie Ihre Traumfächer und machen Sie mit diesen Fächern einen Stundenplan!
  8. Lesen Sie die Wörter und bilden Sie möglichst viele Sätze!
    Wann hat Filiz Mathe?
    Hat sie am Freitag
    Musik?
    Sie hat am Montag, am Mittwoch
    und am Donnerstag Mathe.

    Was hast du am Montag? Ich habe am Montag 4 Stunden
    Sport und 2 Stunden Musik.
    Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
    was
    ihr
    ich
    wir
    sie
    aus
    in
    du
    alt
    Deutsch
    Montag
    wie
    sein
    wann
    haben
    München
    Dienstag
    Chemie
    Physik
    Mathe
    Religion
    singen
    Freitag
  9. Sprechen Sie über Ihren Stundenplan von Aufgabe 6 wie im Beispiel!
    Almanca A1.1
    Modul 2
    Die Schule
    die Farben nennen
    Farben 1
    50
  10. Schreiben Sie die Wörter richtig!
  11. Lesen Sie den Text und kreuzen Sie richtig oder falsch an!
  12. Sprechen Sie wie im Beispiel!
    Lehrer: Guten Tag! Wie geht es euch?
    Schüler: Danke gut!
    Lehrer: Jetzt üben wir die . Alex, komm an die Tafel! Schreib die Farben! Blau,
    , weiß, grau, lila, rot, rosa und . Ok. Lest bitte!
    Schüler: Blau, , weiß, grau, , rot, und schwarz.
    Lehrer: Danke, seid jetzt leise und hört bitte zu! Ich sage und ihr steht auf. Ich
    sage und ihr setzt euch. Ich sage und ihr kommt an die Tafel. Ich
    sage und ihr zurück.
    Schüler: Ok!
    hwarscz:
    ißew:
    rabnu:
    eoagrn:
    ugar:
    rnüg:
    srao:
    richtig falsch
    1 Lukas ist fünfzehn Jahre alt.
    2 Seine Schule heißt Friedrich Schiller-Gymnasium.
    3 Leilas Schultasche ist grün.
    4 Sein Mäppchen ist blau.
    5 Die Uhr ist schwarz.
    6 Die Bänke sind grau.
    Was ist
    das?
    Das ist ein Lineal.
    Es ist gelb.
  13. Hören Sie den Dialog und ergänzen Sie ihn! Spielen Sie ihn dann in der Klasse vor! Track 9
    Hallo, mein Name ist Lukas. Ich bin 16 Jahre alt. Meine Schule heißt Friedrich SchillerGymnasium. Das ist meine Klasse. Die Tafel ist weiß. Der Lehrertisch ist braun. Die
    Bänke sind auch braun. Die Uhr ist schwarz. Die Landkarte ist bunt. Die Tür ist grau.
    Und das ist meine Schultasche. Sie ist gelb. Mein Mäppchen ist rot. Das ist Leila. Ihre
    Schultasche ist grün. Ihr Mäppchen ist lila.
    Farben 1
    die Farben nennen
    51
  14. Schreiben Sie Ihre Schulsachen nach den Farben! Bilden Sie dann Sätze wie im Beispiel!
  15. Finden Sie die 11 Farben und schreiben Sie sie!
    ■ Mein Bleistift ist grau. …
    R N B G A T Q E Z R O S A
    O D O G E L B I O B B C C
    T X S G K R A E R S I H W
    W T G O P V W Q A C B W P
    L B R A U N E M N H L A N
    I O Ü F D S I E G M Z R U
    L P N U M N S B E A A Z S
    A Y B L A U S Y G G R A U
    ß = SS
    | | |
    | | |
    | | |
    |
    schwarz blau weiß gelb rot grün braun rosa orange lila
    . (er)
    . (ich)
    . (sie)
    . (du)
    . (sie)
    . (du)
    . (er)
    . (ich)
    . (sie)
    . (er)
    1 6
    2 7
    3 8
    4 9
    5 10
  16. Schreiben Sie Sätze wie im Beispiel!
    Sein Pinsel ist schwarz
    Almanca A1.1
    Modul 2
    Die Schule
    die Farben nennen
    Farben 2
    52
  17. Finden Sie die Farben und schreiben Sie sie!
  18. Malen Sie die Zahlen mit den passenden Farben!
    richtig
    falsch
    djdrosalfbfjbraunlflflilansnschwarzjklblauvjköögrünkdldgelbjkdweißklniorangectiyrotbsko
    1 2 3 4 5
    6 7 8 9 10
    1 7
    8
    9
    10
    11
    2
    3
    4
    5
    6
    Eins ist rot. Sieben ist braun.
    Acht ist weiß.
    Neun ist lila.
    Zehn ist orange.
    Elf ist grau.
    Zwei ist schwarz.
    Drei ist blau.
    Vier ist rosa.
    Fünf ist grün.
    Sechs ist gelb.
  19. Hören Sie zu und kreuzen Sie richtig oder falsch an! Track 10
    Farben 2
    die Farben nennen
    53
  20. Nennen Sie für jedes Unterrichtsfach eine Farbe und sprechen Sie dann wie im Beispiel!
  21. Lesen Sie den Text und ergänzen Sie ihn! Kreuzen Sie dann die Farben der Schulsachen an!
  22. Schauen Sie sich das Bild an! Schreiben
    Sie die Farben und malen Sie aus!
    Ich habe am Montag Blauunterricht.
    Was machst du im Blauunterricht?
    Ich spiele Fußball.
    Ist das Sport?
    Ja, das ist Sport.
    der Bleistift
    der Radiergummi
    das Heft
    der Spitzer
    das Buch
    der Füller
    die Schere
    die Schultasche
    das Mäppchen
    das Geodreieck
    Mein Name ist Klaus und das sind meine Schulsachen. Mein Bleistift ist braun.
    Spitzer ist grau. Radiergummi ist weiß.
    Das ist meine Freundin Kerstin und das sind ihre Schulsachen. Heft und
    Buch sind gelb. Geodreieck ist grün. Schultasche ist schwarz.
    Das ist mein Freund Hans und das sind seine Schulsachen. Mäppchen ist rot.
    Füller ist rosa und Schere ist orange.
  23. Welche Farben haben Ihre Schulsachen?
    Schreiben Sie!
    ewiß
    gürn
    orsa
    rabun belg
    ulab
    alil
    tor
    Almanca A1.1
    Modul 2
    Die Schule
    die Farben nennen
    Farben 3
    54
  24. Welche Farben haben die Gegenstände? Lösen Sie das Rätsel!
    1
    4
    2 3
    5
    7
    6
    8
    Wie ist die Tafel?
    Ist der Tisch rot?
    Die Tafel ist grün
    und groß.
    Nein, er ist braun.
  25. Hören Sie zu und malen Sie die Schulsachen aus! Track 11
    gelb | grün | schwarz | rot | braun | blau | weiß | grau | lila | violett
    ■ Er heißt Metin. Das ist sein Spitzer. Sein Spitzer ist rot.
    ■ …
  26. Sprechen Sie wie im Beispiel!
    1
    2
    3
    5
    6
    7
    8
    4
    1
    2
    3
    5
    6
    7
    8
    4
    1
    2
    3
    5
    6
    7
    8
    4
  27. Welche Farbe haben die Schulsachen von Ihren Klassenkameraden? Schreiben Sie Sätze
    wie im Beispiel!
    Farben 3
    die Farben nennen
    55
    1 Das ist Lineal. Es ist grau.
    2 Das ist . Er ist .
    3 Das ist . Er ist .
    4 Das ist . Sie .
    5 Das ist . .
    6 Das ist . .
  28. Welche Artikel haben die Schulsachen? Malen Sie die Spalten unter den Bildern aus!
  29. Schauen Sie sich die Bilder an und bilden Sie Sätze wie im Beispiel!
  30. Aylin schreibt einen Text, aber sie schreibt die Farben falsch. Lesen Sie den Text und
    verbessern Sie sie!
  31. Ergänzen Sie!
    der die das
    gelb blau grün
    4 5
    1 7
    8
    3 6
    2
    ich Mert
    du Gözde
    Mein Spitzer ist rot.
    Ich bin Aylin und gehe in die neunte Klasse. Ich mag meine Schule und Freunde. Ich
    mag auch meine Schulsachen. Meine Bücher sind immer ordentlich. Sie sind im Regal.
    Mein Deutschbuch ist rhot und mein Mathebuch ist gürün. Ich habe heute Deutsch
    und brauche mein Wörterbuch. Es ist gelp. Mittwoch ist langweilig. Am Mittwoch habe
    ich Chemie, Physik und Literatur. Meine Hefte sind blaue. Blaue finde ich sehr schön.
    Mein Bleistift und Radiergummi sind wiess. Wiess finde ich auch schön.
    Almanca A1.1
    Modul 2
    Die Schule Ich finde … 1
    Vorlieben ausdrücken und Meinungen sagen
    56
  32. Wie finden Sie diese Fächer? Kreuzen Sie an und fragen Sie sich gegenseitig wie im Beispiel!
  33. Was passt nicht? Streichen Sie durch!
    Hallo, Uwe! Wie geht es dir?
    Hallo, Karin! Es geht mir sehr . Und dir?
    Es geht so. Aber jetzt habe ich Mathe. Mathe ich nicht.
    Ja. Aber Mathe ist . Und der Mathelehrer ist sehr .
    Ja, er ist sehr nett. Aber Mathe ich uninteressant. Was du,
    Uwe?
    Ich mag Sport und Musik. In Sport wir Volleyball. Und im Musikunterricht
    wir Lieder und spielen Instrumente.
    Komm schnell, Karin! Der Unterricht beginnt.
    Ok. Ich .
    richtig falsch
    1 Jetzt hat Karin Mathe.
    2 Karin mag Mathe nicht.
    3 Der Mathelehrer ist interessant.
    4 Uwe mag Sport und Musik.
    5 Karin spielt Instrumente.
    6 Uwe spielt Volleyball.
    Ich finde …
    interessant.
    Ich finde …
    langweilig.
    Ich finde …
    spannend.
    Ich finde …
    uninteressant. Ich mag … Ich mag …
    nicht.
    Deutsch
    Geschichte
    Englisch
    Erdkunde
    Physik
    Mathematik
    Biologie
    Kunst
    1 Dienstag – Freitag – Wochenende – Montag
    2 Erdkunde – Deutsch – Physik – Globus
    3 kommen – spielen – langweilig – malen
    4 sehr – interessant – spannend – gut
    5 Bleistift – Klasse – Kuli – Füller
    6 mein – dein – du – sein
    Findest du Englisch
    interessant?
    Nein, ich finde Englisch
    uninteressant.
  34. Hören Sie den Dialog und ergänzen Sie ihn! Track 12
  35. Lesen Sie den Dialog von Aufgabe 1 und kreuzen Sie richtig oder falsch an!
    Ich finde … 1
    Vorlieben ausdrücken und Meinungen sagen
    57
  36. Lesen Sie den Text und unterstreichen Sie die Adjektive!
    Ich heiße Manfred und bin 14 Jahre alt. Ich wohne in Nürnberg und gehe in die
    Klasse 9/A. Ich mag Sport und Musik. Biologie mag ich nicht. Am Montag habe ich
    Kunst. Kunst ist mein Lieblingsfach. Ich mag meine Kunstlehrerin. Sie ist sehr nett.
    Ich male gern und am Wochenende schwimme ich gern.
    Hallo, ich bin Çınar und gehe in die Klasse 9/A. Ich wohne
    in Deutschland. Deutsch und Englisch sind sehr interessant.
    Französisch mag ich nicht. Französisch ist langweilig. Mathematik
    ist sehr spannend. Mein Lieblingsfach ist Musik. Ich mag auch Sport.
    Geschichte ist uninteressant. Aber mein Geschichtslehrer ist sehr nett.
    1 Manfred geht in die Klasse 9/A/10/A.
    2 Er ist 13/14 Jahre alt.
    3 Er hat Musik/Biologie nicht gern.
    4 Er mag seine Kunstlehrerin/Mathelehrerin.
    5 Er schwimmt gern/nicht gern.
    6 Er wohnt in Nürnberg/Schwäbisch-Hall.
    7 Am Montag hat er Kunst/Sport.
    8 Seine Kunstlehrerin/Biolehrerin ist nett.
  37. Was ist richtig? Lesen Sie den Text und unterstreichen Sie!
  38. Schreiben Sie kurze Dialoge mit Hilfe der Adjektive! Sprechen Sie dann wie im Beispiel!
    Wie findest du
    Mathe?
    Wie findest
    du …?
    Ich finde Mathe
    spannend. Ich finde …
    A:
    B:
    A:
    B:
    A:
    B:
    A:
    B:
    toll | super | wichtig | interessant
    spannend | unwichtig | langweilig | uninteressant
    Almanca A1.1
    Modul 2
    Die Schule Ich finde … 2
    Vorlieben ausdrücken und Meinungen sagen
    58
  39. Bilden Sie Sätze mit Hilfe der Wörter! Es gibt mehrere Möglichkeiten.
    Alina
    er
    sie
    ich
    wir
    die Lehrerin
    finden
    mögen
    sein
    lernen
    spielen
    malen
    schwimmen
    hören
    singen
    machen
    Mathe
    Deutsch
    Sport
    Kunst
    Musik
    Erdkunde
    Physik
    Hausaufgaben
    Gitarre
    Tennis
    interessant
    gut
    uninteressant
    langweilig
    spannend
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    1 Wie heißt du?
    2 Wie alt bist du?
    3 Woher kommst du?
    4 Wo wohnst du?
    5 Wie heißt deine Klasse?
    6 Was sind deine Lieblingsfächer?
    7 Was magst du?
    an: metin@gmx.de
    Lieber Metin,












  1. Schreiben Sie mit Hilfe der Fragen eine E-Mail an Metin!
    Ich finde … 2
    Vorlieben ausdrücken und Meinungen sagen
    59
    Sport Chemie Mathe Biologie Musik Erdkunde
    Sonja
    Sandra
    Thomas
    Was findest du
    super?
    Was magst du
    nicht?
    Was ist dein
    Lieblingsfach?
    Wer ist dein/e
    Lieblingslehrer/in?
    Can Sport Englisch Biologie Deutschlehrerin



    Markus: Hallo, Petra! Wie geht es dir?
    Petra: Hallo, Markus! Es geht mir gut und dir?
    Markus: Danke, auch gut. Heute ist Dienstag und ich habe Chemie. Ich mag Chemie
    nicht.
    Petra: Chemie? Ich mag Chemie sehr. Chemie habe ich am Donnerstag. Heute habe
    ich Deutsch und Sport. Wie findest du Deutsch und Sport?
    Markus: Deutsch finde ich schwer, aber Sport mag ich sehr. Sport ist mein Lieblingsfach.
    Petra: Ja, Deutsch finde ich auch schwer, aber ich mag Deutsch. Sport finde ich auch
    super.
    Das ist Can. Er findet Sport super. Er mag Englisch nicht. Sein Lieblingsfach ist
    Biologie. Seine Lieblingslehrerin ist die Deutschlehrerin.
  2. Wer mag was? Hören Sie den Text und kreuzen Sie an! Track 13
  3. Fragen Sie Ihre Klassenkameraden und füllen Sie die Tabelle aus! Stellen Sie sie dann wie
    im Beispiel vor!
    1 Mag Markus Chemie?
    2 Wann hat Markus Chemie?
    3 Hat Petra am Donnerstag Chemie?
    4 Wie findet Markus Deutsch?
    5 Wie findet Petra Sport?
    6 Mag Petra Deutsch?
    7 Was findet Petra schwer?
  4. Lesen Sie den Dialog und beantworten Sie die Fragen!
    Almanca A1.1
    Modul 2
    Die Schule Ich finde … 3
    Vorlieben ausdrücken und Meinungen sagen
    60
  5. Sprechen Sie wie im Beispiel!
  6. Lesen Sie den Text und beantworten Sie die Fragen!
    Ich heiße Maria. Ich gehe in die 9. Klasse. Ich finde Mathematik sehr spannend, aber
    Geschichte ist sehr langweilig. Französisch ist sehr schwer, aber Englisch ist super.
    Ich mag Kunst. Kunst ist lustig. Ich finde Sport auch lustig. Mein Sportlehrer ist sehr
    freundlich. Erdkunde ist langweilig, aber Chemie ist sehr interessant. Mein Lieblingsfach
    ist Chemie. Chemie ist wichtig.
  7. Hören Sie den Text und kreuzen Sie richtig oder falsch an! Track 14
    richtig falsch
    1 Er ist Justin.
    2 Er kommt aus Deutschland.
    3 Seine Lieblingsfarben sind blau, grün und gelb.
    4 Er malt gern.
    5 Er spielt gern Fußball.
    6 Sein Lieblingsunterricht ist Kunst.
    Was ist dein
    Lieblingsfach?
    Wie findest du
    … ?
    Mögen Sie
    … ?
    Meine Lieblingsfach ist

    Ich finde super

    Ja/Nein, ich

    1 Wie heißt sie?
    2 Geht sie in die 10. Klasse?
    3 Findet sie Französisch schwer?
    4 Wie findet sie Englisch?
    5 Was mag sie?
    6 Wie findet sie Kunst?
    7 Findet sie Sport langweilig?
    8 Wie ist ihr Sportlehrer?
    9 Was ist ihr Lieblingsfach?
    10 Findet sie Chemie unwichtig?
    Ich finde … 3
    Vorlieben ausdrücken und Meinungen sagen
    61
  8. Wie heißen diese Tätigkeiten? Schauen Sie sich die Bilder an und schreiben Sie!
  9. Was passt? Ordnen Sie zu!
  10. Schreiben Sie einen Text mit diesen Wörtern!
  11. Fragen Sie jemanden in der Klasse, füllen Sie die Tabelle aus und stellen Sie ihn/sie wie
    im Beispiel vor!
    1 Was machst du gern? a Ja, ich mag Rockmusik.
    2 Liest du gern? b Ich lese gern.
    3 Hörst du gern Rockmusik? c Ja, ich mag Tennis.
    4 Hörst du gern Radio? d Klassische Musik finde ich toll.
    5 Magst du Tennis? e Ja, ich lese gern.
    6 Wie findest du klassische Musik? f Nein, ich höre nicht gern Radio.
    Das ist Vanessa. Ihr Lieblingsfach ist Erdkunde. Ihre Lieblingslehrerin ist die
    Biolehrerin. Ihr Lieblingstag ist Montag. Deutsch mag sie nicht. Sie mag Englisch.
    Sie findet Englisch spannend.
    Musik mögen (nicht) Mathematik Englisch malen
    Lehrer/Lehrerin finden (nicht) Stundenplan Kunst
    Name Lieblingsfach Lieblingslehrer/in Lieblingstag mag/mag nicht findet …
    Vanessa Erdkunde Biolehrerin Montag Englisch/Deutsch Englisch
    spannend
    Almanca A1.1 Die Schule I Modul 2
    62
    1 Das ist nicht/kein Buch. Das ist ein Heft.
    2 Mathe ist nicht/kein langweilig. Mathe
    ist wichtig.
    3 Der Bleistift ist nicht/kein rot. Er ist gelb.
    4 Das ist nicht/keine Schere. Das ist ein
    Zirkel.
    5 Ich singe nicht/kein gern. Ich tanze gern.
  12. Lesen Sie die Sätze und malen Sie die Schulsachen aus!
  13. Schreiben Sie Ihre Schulsachen mit ihren Farben!
  14. Lesen Sie den Dialog und sprechen Sie wie
    im Beispiel!
  15. „Nicht“ oder „kein“? Unterstreichen Sie das
    richtige Wort!
    Meine Tasche ist
    Nein, das ist kein
    Buch. Das ist ein
    Lineal.
    Nein, das Lineal ist
    nicht grün. Es ist rot.
    Ist das ein
    Buch?
    Ist das Lineal
    grün?
  16. Hören Sie zu und kreuzen Sie an! Track 15
  17. Das Buch ist rot.
  18. Der Radiergummi ist blau.
  19. Der Füller ist schwarz.
  20. Die Tafel ist grün.
  21. Der Bleistift ist orange.
  22. Das Lineal ist gelb.
    Die Schule I
    63
  23. Schreiben Sie einen Text! Benutzen Sie die Wörter von Aufgabe 8!
  24. Lesen Sie den Text von Aufgabe 6 und kreuzen Sie richtig oder falsch an!
    richtig falsch
    1 Sein Lieblingsfach ist Biologie.
    2 Er mag Geschichte.
    3 Er mag Erkunde nicht.
    4 Er findet Geschichte interessant.
    5 Am Mittwoch ist Mathe.
    6 Er findet Mathe sehr wichtig.
    SCHULFÄCHER FARBEN SCHULSACHEN AKTIVITÄTEN
    schwarz Sozialkunde Erdkunde antworten das Heft fragen weiß
    schreiben der Kuli lesen Kunst die Schultasche malen grün
    der Bleistift Religion lernen Mathe das Wörterbuch Biologie
    Geschichte lila rechnen blau die Landkarte singen
  25. Ordnen Sie zu!
  26. Hören Sie den Text und finden Sie die 5 Fehler! Streichen Sie sie durch und schreiben Sie
    sie korrekt! Track 16
    Das ist Tobias. Er kommt in die Klasse 9/D. Er mag Erdkunde, aber seine Schultasche
    ist Geschichte. Er liest Geschichte interessant. Biologie mag er kein. Er findet Biologie
    langweilig. Am Mittwoch hat er Mathe. Mathe findet er sehr wichtig.
    Almanca A1.1 Die Schule II Modul 2
    64
  27. Lesen Sie den Text! Unterstreichen Sie dann die Fächer mit Blau, die Farben mit Grün und
    die Schulsachen mit Rot!
  28. Lesen Sie den Text noch einmal und schreiben Sie einen ähnlichen Text mit Ihren Angaben!
    1 Elke wohnt …
    2 Sie ist …
    3 Elke ist in der Klasse …
    4 Sie spielt …
    5 Ihr Lieblingsfach ist …
    6 Sie …
    7 Ihr Klavier ist …
    a in Salzburg. b in Berlin. c in Würzburg. d in Hamburg.
    a 15 Jahre alt. b 16 Jahre alt. c 17 Jahre alt. d 18 Jahre alt.
    a 8/B. b 9/B. c 9/C. d 10/B.
    a Saxofon. b Trompete. c Gitarre. d Klavier.
    a Englisch. b Kunst. c Deutsch. d Musik.
    a tanzt gern. b malt gern. c schwimmt gern. d singt gern.
    a weiß. b schwarz. c grün. d blau.
    Name Wohnort Alter Klasse Lieblingsfach Lieblingsfarbe
    Hallo, …
  29. Was ist richtig? Hören Sie den Text und kreuzen Sie an!
  30. Hören Sie den Text noch einmal und füllen Sie die Tabelle aus!
    Track 17
    Track 17
    Hallo, ich bin Karin. Ich habe heute Mathe, Deutsch, Biologie und Geschichte. Mein
    Lieblingsfach ist Geschichte. Mein Geschichtsbuch ist dick. Mathe mag ich auch. Mein
    Mathelehrer ist sehr freundlich. In meiner Tasche sind Bücher, Hefte, ein Wörterbuch
    und ein Mäppchen. Mein Mäppchen ist rot, mein Wörterbuch ist gelb, mein Deutschheft
    ist grau. Meine Tasche ist neu und schwarz.
    Die Schule II
    65
  31. Sprechen Sie wie im Beispiel! Sie können die folgenden Adjektive benutzen.
  32. Was ist richtig? Unterstreichen Sie!
  33. Lesen Sie die Sätze und ordnen Sie sie den Anweisungen zu!
    neu | alt | groß | klein | dick | dünn
    spannend | langweilig | interessant | uninteressant
    Wie findest du
    Mathe?
    Ist die Tasche
    neu?
    Findest du Sport
    langweilig?
    Mathe finde ich
    interessant.
    Ja, sie ist
    neu.
    Nein, ich finde Sport
    nicht langweilig.
    1 Was/Wo/Wer/Wie heißt du? Ich heiße Sebastian.
    2 Was/Wann/Wer/Wie ist dein Name? Mein Name ist Paul.
    3 Wann/Wo/Wer/Wie wohnst du? Ich wohne in Berlin.
    4 Wo/Was/Woher/Wie alt bist du? Ich bin 18 Jahre alt.
    5 Was/Wo/Wann/Wie hast du Deutsch? Ich habe am Mittwoch Deutsch.
    6 Wann/Wo/Wer/Was hast du am Freitag? Ich habe am Freitag Mathe, Biologie und Musik.
    1 Thomas steht nicht auf. Thomas, … a lies!
    2 Helin kommt nicht. Helin, … b Schreibt!
    3 Ihr seid nicht leise. … c Seid leise!
    4 Orhan liest nicht. Orhan, … d steh auf!
    5 Du gehst nicht. … e komm!
    6 Ihr steht aber nicht auf. … f Steht auf!
    7 Tina und Tim, ihr schreibt nicht. … g Geh!
  34. Schreiben Sie die Wörter in die richtige Spalte!
    Montag lernen Deutsch grün schreiben Biologie Erdkunde
    gelb Freitag Sport Religion Bleistift lesen Physik braun
    Dienstag Lineal Zirkel Donnerstag sein schwarz rosa
    Malkasten weiß Füller Mittwoch Buch schwimmen
    TAGE SCHULSACHEN FARBEN UNTERRICHTSFÄCHER VERBEN
    Almanca A1.1 Die Schule III Modul 2
    66
  35. Wann hat Maria was? Hören Sie den Text und kreuzen Sie an!
    Deutsch Chemie Mathe Englisch Physik Religion Sport Musik Geschichte Erdkunde Biologie
    Mo.
    Di.
    Mi.
    Do.
    Fr.
  36. Finden und schreiben Sie die Schulsachen!
    1 5
    2 6
    3 7
    4 8
  37. Ergänzen Sie!
    Nein, du bist
    eine Schere.
    Ich bin ein
    Füller.
    Ich bin ein
    Lineal.
    Ich bin ein
    Mäppchen.
    Ich bin eine
    Landkarte.
    Ich bin eine
    Kreide.
    1
    2
    3
    4
    5
    Blei-
    -gum
    -re
    -mi
    -de
    -karte
    FülMäpp-
    -ler
    KreiSpit-
    -chen
    -zer
    RadierLand-
    -stift
    ScheTrack 18
  38. Schauen Sie sich die Tabelle von Aufgabe 3 an und beantworten Sie die Fragen!
    Ja, .
  39. Was hat Maria am Freitag?
  40. Wann hat sie Deutsch?
  41. Hat sie am Mittwoch Sport?
  42. Was hat sie am Donnerstag?
  43. Wann hat sie Mathe?
  44. Hat sie am Dienstag Chemie?
    Die Schule III
    67
  45. Lesen Sie die Texte und füllen Sie die Tabelle aus!
  46. Lesen Sie die Texte noch einmal und 8. Sprechen Sie wie im Beispiel!
    schreiben Sie einen ähnlichen Text über
    Ihre Klassenkameraden!

Name Klasse Fach Findet … Schulsachen
Wie findest du
Deutsch?
Findest du Mathe
… ?
Ich finde Deutsch
wichtig.
Ja/Nein, ich finde Mathe

Ich heiße Helga und bin in der Klasse
12/B. Ich mag Mathe. Mathe ist sehr
interessant. Meine Schultasche ist voll. In
der Tasche sind Hefte, Bücher, Bleistifte,
ein Lineal und eine Schere. Die Bleistifte
sind grau, das Lineal ist grün, die Schere
ist blau, die Hefte sind weiß und die
Bücher sind gelb.
Natalie ist in der Klasse 9/C. Sie mag Chemie. Sie
findet Chemie super. Ihre Schultasche ist nicht sehr
schwer. In der Tasche sind Hefte, ein Kuli, ein Füller
und ein Lineal. Der Kuli ist blau, der Füller ist braun,
das Lineal ist grau und die Hefte sind braun.
Kaan ist in der Klasse 10/D. Er mag Musik und findet
Musik sehr lustig. Seine Schultasche ist schwer. In
der Tasche sind Buntstifte, Bücher, Hefte, ein Bleistift,
ein Filzstift, ein Wörterbuch, eine Schere, ein Lineal,
ein Geodreieck und ein Füller. Der Füller ist schwarz,
der Bleistift ist grau, der Filzstift ist blau, die Bücher
sind gelb, die Hefte sind grau, das Wörterbuch ist
rot, die Schere ist weiß, das Lineal ist gelb und das
Geodreieck ist grün.
Alex ist in der Klasse 11/A und er mag
Sport. Er findet Sport super. Seine
Schultasche ist nicht voll. In der Tasche
sind nur Bleistifte, Hefte und eine Schere.
Die Bleistifte sind schwarz, die Hefte sind
grau und die Schere ist gelb.

  1. Schauen Sie sich die Bilder an und schreiben Sie die Fächer!
    287
    HÖRTEXTE
    MODUL 1 INFORMATIONEN ZUR PERSON
    Track_1
    Guten Morgen, bist du Nico?
    Nein, ich bin Markus. Und du? Heißt du Veronika?
    Nein, ich heiße Monica.
    Auf Wiedersehen!
    Tschüss!
    Track_2
    Dialog 1
    Guten Morgen, wie heißt du?
    Hallo, mein Name ist Ece.
    Dialog 2
    Schlaf gut, Silke!
    Gute Nacht, Mama!
    Dialog 3
    Hallo, Frau Maier! Wie geht es Ihnen?
    Danke gut, Frank! Und dir?
    Dialog 4
    Guten Tag, Maria! Wie geht es dir?
    Guten Tag, Tom! Danke, gut und dir?
    Track_3
  2. Guten Morgen!
  3. Grüß dich!
  4. Guten Abend!
  5. Tschüss!
  6. Guten Tag!
  7. Grüß Gott!
  8. Auf Wiedersehen!
  9. Bis bald!
  10. Servus!
  11. Gute Nacht!
    Track_4
    Guten Tag, wie geht es dir? – Danke gut!
    Guten Morgen, Frau Meier! – Guten Morgen!
    Guten Abend, Herr Teschner! – Guten Abend!
    Tschüss, bis dann! – Tschüss!
    Auf Wiedersehen, Herr Öner! – Auf Wiedersehen!
    Hallo, Martina! – Hallo, Luisa!
    Grüß Gott, Frau Bachmann! – Grüß Gott!
    Servus, Max! – Servus!
    Grüß dich, Thomas! – Grüß dich, Klaus!
    Track_5
    Dialog 1
    Guten Tag, Mark!
    Hallo, Herr Meier!
    Dialog 2
    Gute Nacht, Lisa!
    Gute Nacht, Tina!
    Dialog 3
    Grüß Gott, Peter!
    Servus, Helmut!
    Dialog 4
    Auf Wiedersehen, Meriç!
    Tschüss, Susanne!
    Track_6
    Tag! – Guten Morgen! – Guten Tag!
    Auf Wiedersehen! – Gute Nacht! – Bis Morgen!
    Guten Abend! – Hi! – Hallo!
    Bis bald! – Auf Wiederhören! – Auf Wiedersehen!
    Gut! – Bis dann! – Servus! – Tschüss, bis später!
    Bis später! – Tschüss! – Auf Wiedersehen!
    Track_7
    Guten Tag!/Bis bald!/Hallo!/Grüß Gott!/Auf
    Wiedersehen!
    Track_8
    Das sind Maria und Leo.
    Dialog 1
    Maria, kommst du aus Wien?
    Ja, ich komme aus Wien. Ich bin 13 Jahre alt.
    Wohnst du in Hamburg?
    Nein, ich wohne in Frankfurt.
    Dialog 2
    Leo, wohnst du in Hamburg?
    Ja, ich wohne in Hamburg.
    Woher kommst du?
    Ich komme aus Österreich.
    Und wie alt bist du?
    Ich bin 14 Jahre alt.
    Track_9
  12. Ich heiße Ute.
  13. Ich komme aus Spanien.
  14. Ich wohne in Österreich.
  15. Ich bin fünfzehn Jahre alt.
    288
    Track_10
    Ich bin Çınar und 16 Jahre alt. Ich komme aus der
    Türkei und wohne in Aachen.
    Ich bin Tina und 17 Jahre alt. Ich komme aus Berlin
    und wohne in Aachen.
    Ich bin Karin und 15 Jahre alt. Ich komme aus
    Deutschland und wohne in Istanbul.
    Track_11
    Veronica: Guten Tag, mein Name ist Veronica
    Meyer. Wie heißt du?
    Leonie: Hallo, ich heiße Leonie Schulz. Wie alt
    bist du?
    Veronica: Ich bin 15 Jahre alt. Wie alt bist du?
    Leonie: Ich bin 16 Jahre alt. Woher kommst du?
    Veronica: Ich komme aus Bayern und woher
    kommst du?
    Leonie: Ich komme aus Bielefeld. Wo wohnst du?
    Veronica: Ich wohne in Berlin. Wo wohnst du?
    Leonie: Ich wohne in Frankfurt.
    Veronica: Auf Wiedersehen!
    Leonie: Tschüss!
    Track_12
    fünf/neun/zwei/zwölf/siebzehn/drei/achtzehn
    Track_13
    a Meine Handynummer ist 0503 918 72 11.
    b Unsere Telefonnummer ist 0216 192 38 44.
    c Herberts Telefonnummer ist 0559 989 88 77.
    d Sandras Telefonnummer ist 0212 233 34 33.
    Track_14
    0533 460 20 30/0532 517 23 55/0266 344 35 36/
    0314 332 18 18/0541 541 22 00
    Track_15
    A: Hallo, Mert! Wie ist deine Telefonnummer?
    B: Hallo, Ozan! Meine Telefonnummer ist 0532 517
    23 55. Wie ist deine Telefonnummer?
    A: 0506 737 42 26.
    Track_16
    A: Hallo, Patrick!
    B: Hi, Denise. Wie ist deine Handynummer, Denise?
    A: 0726 8865245. Und deine?
    B: 0726 67745526.
    A: 0726 67745537?
    B: Nein. 0726 67745526.
    A: Ach so, okay. Tschüss!
    Track_17
    A: Herzlich Willkommen, wie ist Ihr Name?
    B: Mein Name ist Yerlikaya. Selda Yerlikaya.
    A: Können Sie bitte Ihren Nachnamen buchstabieren?
    B: üpsilon-e-er-el-i-ka-a-üpsilon-a.
    A: Woher kommen Sie?
    B: Ich komme aus der Türkei.
    A: Wie ist Ihre Adresse?
    B: Meine Adresse ist Märchenstraße 6, 53879
    Freiburg.
    Track_18
    Dialog 1
    Wie heißt sie?
    Emilia.
    Wie bitte?
    E-em-i-el-i-a.
    Sie heißt Emilia.
    Dialog 2
    Wie heißt er?
    Emil.
    Wie bitte?
    E-em-i-el.
    Er heißt Emil.
    Dialog 3
    Wie heißt sie?
    Amelie.
    Wie bitte?
    A-em-e-el-i-e.
    Sie heißt Amelie.
    Track_19
  16. a-en -en -a
  17. em-a-er-te-i-en
  18. a -be-de-u-el-el-a-ha
  19. be-er-e-em-e-en
    Track_20
    A: Wie heißt du?
    B: Ich heiße Leonie.
    A: Lenie?
    B: Nein. El-e-o-en-i-e.
    A: Wo wohnst du?
    B: In Hamburg, Legienstraße 11.
    A: Wie bitte?
    B: Ich buchstabiere: El-e-ge-i-e-en-es-te-er-a-estset-e.
    A: Und die Postleitzahl?
    289
    HÖRTEXTE
    B: 38218.
    A: Wie ist deine Handynummer?
    B: 0280/92521827.
    A: Danke schön!
    Track_21
    A: Entschuldigung, wie heißen Sie?
    B: Mein Name ist Seyfi Oğuz.
    A: Woher kommen Sie, Herr Oğuz?
    B: Aus der Türkei, aus Mersin.
    A: Und wo wohnen Sie?
    B: Ich wohne in Hamburg, in Kleinflottbeck.
    A: Sprechen Sie Deutsch?
    B: Ja, ich spreche Deutsch.
    Track_22
    Ich heiße Anja. Ich bin fünfzehn Jahre alt. Ich wohne in Freiburg. Ich spreche Deutsch, Englisch und
    Italienisch. Ich komme aus der Schweiz.
    Ich bin Can. Ich bin sechzehn Jahre alt. Ich wohne
    in Ordu. Ich spreche Türkisch, Deutsch und Englisch. Ich komme aus der Türkei.
    Track_23
    Hallo, ich heiße Jonas. Ich komme aus Dänemark
    und wohne in Deutschland. Ich spreche Dänisch
    und Deutsch.
    Hi, ich heiße Emily. Ich komme aus Österreich und
    wohne in der Schweiz. Ich spreche Deutsch und
    Englisch.
    Hallo, ich heiße Daisy und komme aus England.
    Ich wohne in Frankreich. Ich spreche Englisch und
    Französisch.
    Hi. Ich heiße Diogo. Ich komme aus Portugal und
    wohne in Spanien. Ich spreche Portugiesisch und
    Spanisch.
    Track_24
    A: Entschuldigung, wie ist Ihr Name?
    B: Luda Kozlov.
    A: Woher kommen Sie, Frau Kozlov?
    B: Aus Russland, aus Moskau.
    A: Sprechen Sie Deutsch?
    B: Nein, aber ich lerne. Ich spreche Russisch und
    Französisch.
    A: Und wo wohnen Sie?
    B: Ich wohne in Dresden.
    Track_25
    A: Hallo, mein Name ist Dominik. Und du?
    B: Ich heiße Lisa. Ich wohne in Freiburg. Und du?
    A: Ich wohne in Hannover. Kommst du aus Berlin?
    B: Nein, ich komme aus Düsseldorf. Bist du Russe?
    A: Ja, ich bin Russe. Und du?
    B: Ich bin Deutsche.
    A: Freut mich!
    B: Freut mich auch!
    Track_26
    Hallo, mein Name ist Bella. Ich komme aus Spanien.
    Ich wohne in Madrid. Ich spreche Spanisch und
    Deutsch. Meine Handynummer ist 943 63 73 44.
    Track_27
  20. Er spricht Chinesisch.
  21. Ich spreche Dänisch.
  22. Wir sprechen Polnisch.
  23. Sie spricht Griechisch.
  24. Carel spricht Französisch.
  25. Frau Tillmann spricht Deutsch.
  26. Sie sprechen Spanisch.
  27. Fabio spricht Italienisch.
    Track_28
    Hi, wir heißen Derin und Enrico. Ich komme aus
    der Türkei und Enrico kommt aus Italien. Ich bin
    Türkin. Ich spreche Türkisch und Englisch. Enrico ist
    Italiener und spricht Italienisch. Ich bin 15 Jahre alt.
    Er ist 16 Jahre alt. Wir lernen Deutsch und wohnen
    zurzeit in Deutschland.
    MODUL 2 DIE SCHULE
    Track_1
    der Füller der Malkasten
    der Locher der Radiergummi
    das Buch das Wörterbuch
    der Rechner der Zirkel
    die Kreide die Schere
    Track_2
    Hallo, ich heiße Birte. Hier ist meine Schultasche und
    das sind meine Schulsachen. Das ist mein Mäppchen.
    Das ist mein Bleistift. Das ist mein Radiergummi.
    Das ist mein Spitzer. Und das ist mein Heft.
    Track_3
    a
    Anna: Dorothea, Hallo! Was sind das?
    Dorothea: Hi, Anna! Das sind meine Schulsachen:
    Das ist ein Notizblock, ein Kuli, ein
    Pinsel und das sind die Buntstifte …
    290
    b
    Frank: Hi, Steffi! Ist das deine Schultasche?
    Steffi: Hi, Frank! Ja, das ist meine Schultasche.
    Das sind meine Schulsachen. Das ist ein
    Taschenrechner, ein Kuli, ein Bleistift,
    eine Mappe, eine Schere … Und sind das
    deine Schulsachen?
    Frank: Ja, das sind meine Schulsachen. Eine
    Schere, ein Bleistift, eine Mappe, ein
    Taschenrechner, ein Kuli …
    Track_4
    das Heft/die Tasche/der Radiergummi/der Spitzer/
    der Stundenplan/der Zirkel/das Mäppchen/der
    Taschenrechner
    Track_5
    Text 1
    Hallo, ich heiße Stefanie und bin fünfzehn Jahre
    alt. Mein Lieblingsfach ist Geschichte. Sport und
    Englisch mag ich auch. Chemie finde ich langweilig.
    Meine Lieblingslehrerin ist Frau Braun. Ich lese gern.
    Text 2
    Hallo, ich bin Alex und bin vierzehn Jahre alt. Mein
    Lieblingsfach ist Mathe. Physik und Chemie finde
    ich wichtig. Mein Lieblingslehrer ist Herr Müller. Ich
    spiele Gitarre und singe gern.
    Track_6
    Jasmine rechnet.
    Mehmet schreibt.
    Semra malt.
    Can liest ein Buch.
    Ufuk spielt Fußball.
    Alina hört Musik.
    Gökçe singt.
    Nil löst ein Problem.
    Track_7
    Hallo, ich heiße Martin. Am Montag habe ich zwei
    Stunden Mathematik, zwei Stunden Sport und
    zwei Stunden Deutsch. Am Dienstag habe ich zwei
    Stunden Chemie, eine Stunde Erdkunde, eine Stunde
    Religion, eine Stunde Geschichte und eine Stunde
    Biologie. Am Mittwoch habe ich zwei Stunden
    Englisch, eine Stunde Mathematik, zwei Stunden
    Physik und eine Stunde Musik. Am Donnerstag habe
    ich eine Stunde Erdkunde, eine Stunde Religion, eine
    Stunde Biologie, zwei Stunden Französisch und eine
    Stunde Musik. Am Freitag habe ich zwei Stunden
    Kunst, eine Stunde Chemie, eine Stunde Mathematik
    und zwei Stunden Englisch.
    Track_8
  28. Mathe ist am Montag.
  29. Am Freitag lernt Serdar Deutsch.
  30. Am Mittwoch spielt Serdar Gitarre.
  31. Am Dienstag turnt Serdar.
  32. Serdar lernt am Donnerstag Englisch.
  33. Serdar hat zwei Stunden Deutsch.
    Track_9
    Lehrer: Guten Tag! Wie geht es euch?
    Schüler: Danke gut!
    Lehrer: Jetzt üben wir die Farben. Alex, Komm
    an die Tafel! Schreib die Farben! Blau,
    grün, weiß, grau, lila, rot, rosa und
    schwarz. Ok. Lest bitte!
    Schüler: Blau, grün, weiß, grau, lila, rot, rosa und
    schwarz.
    Lehrer: Danke, seid jetzt leise und hört bitte zu!
    Ich sage blau und ihr steht auf. Ich sage
    grün und ihr setzt euch. Ich sage weiß
    und ihr kommt an die Tafel. Ich sage
    schwarz und ihr geht zurück.
    Track_10
    Die Tomate ist grün.
    Das Auto ist schwarz.
    Das Buch ist schwarz.
    Die Tasche ist lila.
    Das Heft ist braun.
    Track_11
    Das sind meine Schulsachen. Mein Spitzer ist blau,
    mein Lineal ist gelb, meine Tasche ist rot, mein Füller
    ist grau, mein Heft ist grün und mein Mäppchen ist
    lila.
    Track_12
    Hallo, Uwe! Wie geht es dir?
    Hallo, Karin! Es geht mir sehr gut. Und dir?
    Es geht so. Aber jetzt habe ich Mathe. Mathe mag
    ich nicht.
    Ja. Aber Mathe ist wichtig. Und der Mathelehrer ist
    sehr nett.
    Ja, er ist sehr nett. Aber Mathe finde ich
    uninteressant. Was magst du, Uwe?
    Ich mag Sport und Musik. In Sport spielen wir
    Volleyball. Und im Musikunterricht singen wir
    Lieder und spielen Instrumente.
    Komm schnell, Karin! Der Unterricht beginnt.
    Ok. Ich komme.
    Track_13
    Ich bin Sonja aus Köln. Ich mag Sport. Sport ist
    mein Lieblingsfach. Aber, Chemie finde ich sehr
    langweilig. Mathe ist sehr interessant. Ich mag Mathe.
    Mein Mathelehrer ist sehr nett. Sandra ist meine
    Freundin. Sie mag Mathe nicht und findet Mathe
    291
    HÖRTEXTE
    uninteressant. Sie spielt Gitarre und singt. Musik ist
    ihr Lieblingsfach. Mein Freund Thomas mag Biologie
    sehr. Erdkunde mag er gar nicht.
    Track_14
    Hi, ich heiße Jonas. Ich bin 14 Jahre alt. Ich komme
    aus der Schweiz und wohne in Basel. Ich male
    gern. Mein Lieblingsunterricht ist Kunst. Meine
    Lieblingsfarben sind blau, grün und gelb. Ich mag
    schwimmen und lesen. Ich spiele auch Basketball und
    finde Fußball langweilig.
    Track_15
    Das ist ein Heft.
    Das ist eine Schere.
    Das ist eine Schultasche.
    Das ist ein Füller.
    Das ist ein Mäppchen.
    Track_16
    Das ist Tobias. Er geht in die Klasse 9/D. Er mag
    Erdkunde, aber sein Lieblingsfach ist Geschichte. Er
    findet Geschichte interessant. Biologie mag er nicht.
    Er findet Biologie langweilig. Am Mittwoch hat er
    Mathe. Mathe findet er sehr wichtig.
    Track_17
    Ich heiße Elke und wohne in Würzburg. Ich bin 16
    Jahre alt. Meine Schule heißt Mozartgymnasium. Ich
    bin in der Klasse 9/B. Mein Lieblingsfach ist Musik.
    Ich spiele Klavier, höre Musik und tanze gern. Mein
    Klavier ist schwarz. Schwarz ist meine Lieblingsfarbe.
    Track_18
    Ich heiße Maria und bin 16 Jahre alt. Ich bin
    Deutsche und lebe in Bayern. Ich bin in der Klasse
    10/A und am Montag habe ich Deutsch, Mathe,
    Englisch und Musik. Ich habe am Dienstag Englisch,
    Chemie, Physik und Sport. Am Mittwoch habe ich
    Geschichte, Mathe, Biologie und Erdkunde. Ich habe
    am Donnerstag Religion, Deutsch, Physik, Chemie
    und Musik. Am Freitag habe ich Biologie, Englisch,
    Geschichte, Chemie, Erdkunde und Musik. Meine
    Lieblingsfächer sind Deutsch und Englisch.
    MODUL 3 DIE GESELLSCHAFT
    Track_1
    der Bruder/der Großvater/die Mutter/die Tante/die
    Cousine/die Eltern/die Oma/der Sohn
    Track_2
    Ich heiße Martin und bin 16 Jahre alt. Ich wohne
    in Berlin und gehe in die Klasse 9/F. Ich bin nicht
    allein zu Hause. Da sind Papa und Mama, also meine
    Eltern. Mein Vater heißt Alfred und meine Mutter
    Susanne. Sie sind beide 44 Jahre alt. Mein Vater ist
    ein Polizist und meine Mutter eine Lehrerin. Ich habe
    auch zwei Geschwister. Das sind meine Schwester
    und mein Bruder. Meine Schwester heißt Anna und
    mein Bruder Klaus. Anna ist 19 und Klaus 13. Mein
    Bruder hat einen Hund. Er heißt Tom. Meine Familie
    ist groß.
    Track_3
    Text A
    Hallo, ich bin Dominik. Ich komme aus Deutschland
    und wohne in Salzburg. Das ist meine Familie. Meine
    Frau heißt Anna und ist 35 Jahre alt. Ich habe eine
    Tochter. Sie heißt Silke.
    Text B
    Hi, ich bin Emma. Ich bin 15 Jahre alt. Ich bin
    Schülerin. Das ist meine Oma und sie heißt Kerstin.
    Und das ist mein Opa. Er heißt Heinrich und ist 72
    Jahre alt.
    Track_4
  34. Ich heiße Neslihan. Ich bin 27 Jahre alt und wohne
    in Ankara. Ich bin Studentin.
  35. Das ist meine Schwester Emine. Sie ist 42 Jahre alt
    und wohnt in Antalya. Sie ist Hausfrau und hat 2
    Kinder. Sie heißen Murat und Mustafa.
  36. Meine Mutter ist Lehrerin. Sie heißt Nebahat und
    ist 35 Jahre alt. Ich bin ihre Tochter. Ihr Mann
    heißt Selahattin.
  37. Mein Freund Murat ist Informatiker. Er wohnt in
    Istanbul. Er ist 32 Jahre alt.
  38. Das ist meine Tochter Esra. Sie ist Studentin. Sie
    spielt gern Volleyball. Sie ist 17 Jahre alt. Ihr Vater
    heißt Nebi und ist 42 Jahre alt.
  39. Meine Freundin Leonie ist 33 Jahre alt. Sie ist Ver- käuferin. Sie wohnt in Ankara. Sie hat einen Sohn.
    Er heißt Gökhan.
    Track_5
    Ich heiße Martin und bin 16 Jahre alt. Ich wohne in
    Berlin und gehe in die Klasse 9/A. Wir sind sieben
    Personen in der Familie. Also meine Eltern, meine
    Großeltern, mein Bruder, meine Schwester und ich.
    Mein Vater heißt Thomas und meine Mutter Elke.
    Mein Vater ist 50 Jahre alt und ein Arzt. Meine
    Mutter ist eine Lehrerin und ist 45 Jahre alt. Ich habe
    auch zwei Geschwister. Das sind meine Schwester
    und mein Bruder. Meine Schwester heißt Karin und
    ist eine Studentin. Mein Bruder heißt Mathias und
    er geht in die Klasse 7/A. Meine Schwester Karin ist
    19 und mein Bruder ist 13. Meine Großeltern leben
    bei uns. Mein Großvater heißt Hans. Er ist Rentner.
    Meine Großmutter heißt Heike. Sie sind beide 70
    Jahre alt und sind sehr nett. Wir sind eine große
    Familie und ich mag meine Familie.
    Track_6
    Ich heiße Michael. Ich bin 15 und wohne in
    München. Meine Eltern sind Jürgen und Lisa. Mein
    Papa ist Ingenieur und meine Mama eine Lehrerin.
    Ich habe eine Schwester. Sie heißt Tina. Wir sind
    zwei Geschwister. Mein Großvater heißt Herbert
    und meine Großmutter heißt Hanna. Ich habe einen
Happy
Happy
0
Sad
Sad
0
Excited
Excited
0
Sleepy
Sleepy
0
Angry
Angry
0
Surprise
Surprise
0

Average Rating

5 Star
0%
4 Star
0%
3 Star
0%
2 Star
0%
1 Star
0%
%d blogcu bunu beğendi: