Deutsch

Digitale Medien im Alltag Alistirma

Okuma Süresi:16 Dakika, 41 Saniye

Digitale Medien im Alltag Alistirma

 

A. Digitale Medien in unserem Leben

Medien im Wandel

Im folgenden Rätsel sind 16 Medien versteckt. Finde die Wörter und?

Buchdruck/Tageszeitung/Telegraph/Telefon/Grammofon/Fotoapparat/Stummfilm/Radio/ Tonfilm/Fernsehtechnik/Videorekorder/Computer/Internet/Handy/iPod/Smartphone

Radio, Fernsehen, Zeitungen … Wozu verwendet man was? Ordne zu und lies vor!

 

Ich höre morgens gerne Radio,

Ich lese regelmäßig die Zeitung,

Viele Leute haben ein Handy,

Abends sehe ich nur eine Stunde fern ,

Meine Oma hat jetzt auch Internet,

Ich habe einen neuen Videorekorder,

 

damit sie mir e-mails schicken kann.

um überall telefonieren zu können.

um besser aufzuwachen.

um eine gute Laune zu haben.

damit ich Filme im Original sehen kann.

um immer gut informiert zu sein.

 

Wozu?/Warum? Schreibe eine Frage mit wozu oder warum auf einen Zettel! Tauscht ihr in der Klasse und beantworte die Fragen!

……………………………………………………………….…………………………..

……………………………………………………………….………….…………….… .

Wozu braucht man 100 Fernsehpro- gramme?

Damit man sich nicht langweilt.

Warum muss man Handy haben? Um zu telefonieren.

Fernsehprogramme/Fernseher/Internet/Zeitungen/Zeitschriften/Comics/Handy/ Videokamera/Mobiltelefone/Datenschutzregelung/Computer/Laptop

Welche Medien sind das? Schreibe die Wörter mit Artikeln!

…………………           …………………           …………………           …………………

Dürfen/man/Musik/aus/das Internet/herunterladen

……………………………………………………………….……………….……… .

Ich/Zeit haben/sich anmelden bei/der neue Internetanbieter/zu

………………………………………………………………….…………….……… .

Es/wichtig sein/für/viele Leute/sein/immer online/zu

………………………………………………………………….……….…………… .

Bei/die Arbeit/ich/nicht dürfen/ansehen/meine Facebookseite

……………………………………………………………………..………………… .

Es/auch nicht erlaubt sein/auf/der Computer/spielen/zu

…………………………………………………………………….……….………… .

Seit/es/geben/Skype/ich/können/mit/meine Familie/aus/das Ausland/sprechen

…………………………………………………………………………..…………… .

Ich/nicht mehr/Fernsehen/seit/ich/anfangen/Netflix/benutzen/haben

………………………………………………………………….………….………… .

Hoffen/ich/mir kaufen/ein neues Handy/bald

………………………………………………………………….……………….…… .

Angst haben/ich/das neue Handy/verlieren/zu

………………………………………………………….…………………….……… .

Meine Schwester/meinen/dass/ich/mehr/sollen telefonieren/mit/ihr

………………………………………………….………………………….………… .

Schreibe korrekte Sätze!

Lösungswort:……………………………………………………………… .

Diesen Computer kann man tragen.

Elektronischer Briefkasten

Hier kann man Dateien spe- ichern.

Elektronische Nachricht

Word Wide Web

Ein Dokument im Computer

im Internet, nicht offline

Programme wie Word, Excel, Acrobat Reader

Der “Fernseher” am Computer

Mit diesem Apparat kann man Filme anschauen.

2. Digital Medien 2.a) Löse den Rätsel!

 

der, die oder das? Ergänze!

SMS

Maus

Tastatur

e-mail Adresse

DVD

 

Kopfhörer

Passwort

Drucker

Webseite

MP3 Player

 

sollen/Kinder/im Heim/aufräumen/ihre/Zimmer/alle/eigene

………………………………………………….…………………….……………… .

dass/der Direktor/Schüler/sollen/sagen/pünktlich/alle/sein

……………………………………………….…………………….………………… .

Yavuz/die Tafel/in der Klasse/immer/sollen/abwischen

………………………………………….………………………….………………… .

senden/sollen/können/um/zu/gehen/Frau Öztürk/zur Post/die Postkarte

……………………………………….……………………….……………………… .

Deutschunterricht/du/mitbringen/wenn/haben/ein Wörterbuch/sollen/wir

…………………………………….……………………….………………………… .

Bilde Sätze!

Meinungen zu Medien. Schreibe Sätze mit dass wie im Beispiel!

 

Das Internet ist nützlich, aber auch gefährlich.

Ich denke, dass das Internet nützlich, aber auch gefährlich ist.

 

Man kann bald alles mit dem Computer machen.

Ich glaube, ……………………….….………………….…………………….……… .

Im Radio gibt es viele interessante Programme.

Ich finde, ..…………………….…….……….…….……………………………….… .

Die Kinder spielen nicht mehr draussen sondern spielen mit dem Computer.

……………………………………….……………….……………………………… .

Ich lese gerne Bücher. Lesen ist entspannend für mich. (weil) Ich lese gerne Bücher, weil Lesen entspannend für mich ist.

  

 

Ich kaufe täglich die Zeitung. Ich lese sie gerne auf dem Weg zur Arbeit. (weil)

……………………………………………………………………………………… .

Ohne mein Handy kann ich nicht mehr leben. Ich will immer erreichbar sein. (weil)

……………………………………………………………………………………… .

Das Radio gibt es bestimmt noch in zehn Jahren. Die Menschen hören einfach gern Musik. (weil)

……………………………………………………………………………………… .

Begründe die Sätze mit weil wie im Beispiel!

 

Lies die oben gegebenen Meinungen noch einmal! Was denkt ihr über die Medien? Mach Notizen! Schreibe und diskutiert in der Klasse!

Benutze dazu folgende Redemittel!

Ich bin dafür (dagegen), dass…

Ich finde es (nicht) richtig, dass….

Es stimmt (nicht), dass…

Ich glaube (nicht), dass…

Ich bin (nicht) dafür, dass…

 

Ich finde es gut (schlecht), dass/wenn…

Das ist richtig/falsch…

Nein, das finde ich nicht…

Ja, das finde ich auch…

Nein, ich denke nicht, dass…

 

Was passt zusammen?

Sena lernt Deutsch.

Hasan wartet schon einiger Zeit.

Ich langweile mich.

Mein Vater hat viel zu tun.

Meine Mutter macht Sorgen über mich.

Ich habe hunger.

Nasibe hat eine Reifenpanne.

Unsere Lehrerin verteilt die Hausaufgaben.

Das Gerät ist andauernd Defekt.

Mein Freund redet immer während des Unterrichts.

 

Sie will sie morgen wieder zurück.

Ich will essen.

Er will nicht still sein.

Sie will Deutsch studieren.

Er will nicht mehr warten.

Er will länger arbeiten.

Es will gut gepflegt werden.

Sie will, dass ich zu Hause bleibe.

Ich will spazieren gehen.

Wir wollen ihr helfen.

 

B. Medien und Alltag

Kinder und Medien

Im Rätsel sind sechs Kinderfilme versteckt. Finde sie heraus und

schreibe sie auf !

 

 

Fernsehen in der Türkei. Welche Sender und Sendungen kennt ihr?

…………………………………………………………………………………………………………………………..

…………………………………………………………………………………………………………………………..

…………………………………………………………………………………………………………………………..

…………………………………………………………………………………………………………………………..

…………………………………………………………………………………………………………………………..

…………………………………………………………………………………………………………………………..

…………………………………………………………………………………………………………………………..

…………………………………………………………………………………………………………………………..

………………………………………………………………………………………………………………………… .

Welche Sendungen gefallen dir am besten? Warum?

 

Wann siehst du meistens fern?

Welche Fernsehsender siehst du häufig?

Welche Programme siehst du gern?

Welche Sendungen magst du nicht? Warum?

Hast du schon Fernsehprogramme auf Deutsch gesehen? Welche?

Welche Programme nimmst du auf?

Was gehört für dich zu einem guten Fernsehabend (Programm, Essen, Trinken …)?

Es ist Samstag, 20.00 Uhr, dein Fernseher ist plötzlich kaputt. Was machst du?

 

Ich sehe meistens TV Cocuk,

weil ich Pepee gerne ansehe.

Ece hat auch …

“Fernsehgewohnheiten” Wähle fünf Fragen aus und fragt in der Klasse!

 

Siehst du fern? Wenn ja, wie oft?

……………………………………………………………………………………… .

Welche Filmarten magst du lieber?

……………………………………………………………………………………… .

Welchen Film hast du zuletzt angesehen?

……………………………………………………………………………………… .

Welche Filme von Ali Kemal Sunal hast du schon angesehen?

……………………………………………………………………………………… .

Bevorzugst du die Filme im Kino oder im Fernsehen?

……………………………………………………………………………………… .

 

Başak hat gesagt, dass sie oft fern- sieht.

Antworte auf die folgenden Fragen!

Die alt… Wanduhr klingelt schon.

Lisa kauft das silbern… Handy.

Heute Abend haben wir den lustig…Film von Kemal Sunal gesehen.

Über das schön… Wetter freut sich die Familie sehr.

Die klassisch… Musik ist wunderbar.

Ich fahre mit einem braun… Fahrrad in die Schule.

Meine neu… Jacke ist sehr bequem.

Am Nachmittag gehe ich mit Ali ein lecker… Eis essen.

Ergänze die Sätze mit Adjektivendungen!

Hör den Text von Kemal Sunal zu und kreuze Richtig oder Falsch an!

Richtig     Falsch

Ali Kemal Sunal ist ein Musikstar. Er wurde im Jahre 1944 geboren.

Er hat in historischen Filmen gespielt.

Im Jahre 1972 entdeckte Sinan Çetin den Kemal Sunal. Er wurde mit dem Charakter “Inek Şaban” bekannt.

Er machte mit “Kapıcılar Kralı und Hanzo” eine große Kasse.

 

Wer ist dein/e liebste Schauspieler/in? Schreibe einen kurzen Lebenslauf!

Jugend und Handy

Was fällt dir zum Thema “Gefahren im Internet” ein! Mach ein Mindmap!

Schreibe mit “damit” fünf vollständige Sätze, die für dich am wichtigsten waren?

Lies die Aussagen und kreuze Richtig oder Falsch an!

Richtig     Falsch

Internet belästigt die Jugendliche und Kinder. Es ist nicht nötig, mit wem man chattet.

Manche Jungen verbringen Stunden mit Internet. Computerspiele sind unbedingt schädlich für Kinder. Mit Computerspielen verbesseren sich die Noten den Kindern.

Experten warnen davor, persönliche Daten öffentlich verraten.

 

Angst/Froh/Spannend/Belästigen

Verhalten/nachdenken/durchlesen/anwenden

Gefahr/Experte/Gewalt/Hemmschwelle

Webseite/Information/Unterschreiben/Internetseite

Welches Wort passt nicht! Unterstreiche!

 

Fülle die Lücken mit Konjunktiv II aus!

 

Ich wünschte, ich………………………….. heute frei.

Ich wünschte, sie………………………….. hier.

du mir doch gesagt, dass du meine Hilfe brauchst! Ich hatte am

Montag und Dienstag Zeit.

Sie bitte so nett, das Fenster zu öffnen?

Ach,………………………….. ihr doch noch bis Freitag geblieben!

Und verwende mit haben oder sein!

Setze die passende Verbform im Konjunktiv II ein!

 

Er tat so, als (wissen)………………………….. er über alles Bescheid.

Sie versprachen mir, ich (bekommen)…………………………… die neue Brille.

Wenn es (gehen)…………………………. , würde ich dich in den Garten begleiten.

Sie befürchteten, wir (können)…………………. uns eine andere Ferienwohnung suchen.

Ach, wenn unser Baby doch endlich (einschlafen) …………………………. .

 

Ach, wenn ich doch letzten Montag bloß das Auto (kaufen)………………………………… !

Ich wünschte, ihr (anschauen) ………………………. das Fußballspiel…………………………. !

Ach, wenn du doch etwas früher (losgehen)……………………………………………………….. !

4. Wenn du mich (einladen) ………….., …………….., (ich/kommen) ……………..,…………….. !

Irreale Situationen in der Vergangenheit.Wähle die passenden Formen im Konjunktiv II aus!

 

C. Zukunft der Menschheit

Entwicklung des Computers

der Computer (PC)/die rechte Maustaste/der Bildschirm/aufladen/der Akku ist voll./der Laptop/der Rechner/der Akku ist leer./die Tastatur/der USB/Stick/die linke Maustaste/das Ladegerät/das Word

 

kreuze Richtig oder Falsch an!

Richtig     Falsch

 

Es gab vor 30 Jahren keine Handys. Überall sind keine Computer heutzutage. Der Computer verändert alles auf der Welt. Die Veränderung macht alles möglich.

Am Computer hört man keine Musik.

Heute gibt es kein Internet in den Schulen.

Wie heißen die Teile eines Computers? Schreibe!

Lies den Text “Computer vor 50 Jahren und heute” im Schülerbuch

 

“Icons Symbole” Schreibe die Symbole!

neue Datei/speichern/kopieren/Rechtschreibüberprüfung/einfügen/drucken

rückgängig machen/unterstreichen/Schriftgröße/ Fett-Kursiv/Zeichen/ausschneiden

 

E-mail schreiben/Briefe schreiben/Musik hören/Informationen sammeln/ Computerspiele spielen/Filme sehen/Unterlagen drücken

Hast du Erfahrungen mit einem Computer? Was machst du alles damit?

 

  • Ich kann damit E-mail schreiben.                                                                                      

………………………………………………………………………………………………………………………. .

………………………………………………………………………………………………………………………. .

………………………………………………………………………………………………………………………. .

………………………………………………………………………………………………………………………. .

………………………………………………………………………………………………………………………. .

………………………………………………………………………………………………………………………. .

 

Ergänze die Lücken mit Adjektivendungen!

 

Viele fleissig………………. Schüler lernen auch in den Ferien.

Ich habe neu………………. Freundin kennengelernt.

Auf der Wiese stehen fünf gross………………. Bäume.

Sie schenkt ihr verschieden …………….. bunt………………. Blumen.

Ich trage schwarz ……………… Krawatte und rot………………. Hemd.

 

Löse das Worträtsel!

Medien non stop

In der Zeitmaschine ist alles durcheinander geraten.

Ordne die Informationen zu! Wie haben unsere Großmütter gelebt? Wie leben wir heute und wie wird es morgen sein?

MORGEN

HEUTE

FRÜHER

15 Es wird kein Trinkwasser mehr geben.

10 Meine Großeltern haben in einem kleinen Haus, im Dorf gelebt.

8 Ich treffe meine Freunde eher selten, chatten meistens im Internet.

6 Die Menschen werden täglich in fremde Galaxien fliegen können.

2 Ich schreibe nur noch E-mails oder schicke SMS.

Ich fliege ab und zu sogar nach Amerika.

Wir werden nur noch virtuelle Freunde haben.

Wir werden nur noch elektrische Impulse schicken.

Die Kinder haben die meiste Zeit draußen gespielt.

Ich wohne in einem Hochhaus in der Stadt.

Meine Vorfahren haben nur einmal in der Woche gebadet.

Ich dusche jeden Tag.

Meine Urgroßmutter hat noch Briefe von Hand geschrieben.

Die Leute sind nur selten gereist.

Die Menschen werden auf anderen Planeten leben können.

 

verändern

beeinflussen

verlaufen

steigen

eröffnen

ersetzen

entstehen

 

1. Neue Städte werden auf anderen Planeten ………………………………………………………… .

2. Roboter werden Autos und Züge ……………………………………………………………………… .

3. In Zukunft werden sich weitere Reiseziele ………………………………………………………… .

4. Das Klima wird sich noch weiter ……………………………………………………………………… .

5. Die Temperaturen werden ……………………………………………………………………………….. .

Hohe Temperaturen und Wassermangel werden das Leben stark ………………………….. .

Die Schüler werden die Tests von zu Hause aus über den Computer schreiben …………… .

Ergänze die Sätze!

Ergänze mit “damit/für/dafür/zu/dass”!

 

Du brauchst einen Ticket……………………….. die Busfahrt.

Es ist gut,……………………….. du mitspielst.

Ich mache Sport,……………………….. ich fit bleibe.

Das finde ich……………………….. leicht.

Bist du……………………….. oder nicht.

Ich glaube,……………………….. du mir helfen kannst.

Das habe ich……………………….. dich gekauft.

Ich stelle mein Handy,……………………….. ich nicht verschlafe.

Bist du …………………,……………………….. wir ins Kino gehen.

Die Zeit ist……………………….. spät, lass uns nach Hause gehen.

 

Ich lerne fleißig,……………………….. meine Eltern zufrieden sind.

Wir spielen heute nicht,……………………….. es regnet.

Ihr Unterricht fängt um 08.00 Uhr an,……………………….. steht sie früh auf.

Er stellt den Wecker,……………………….. er nicht verschläft.

Die Mutter kommt spät nach Hause,……………………….. sie viel Arbeit hat.

Ich brauche ein neues Heft,……………………….. gehe ich ins Schreibwarengeschäft.

Ich ziehe mich fest an,……………………….. das Wetter kalt ist.

Peter ist krank,……………………….. fehlt er heute im Unterricht.

Büşra bringt ihr Bruder ins Kindergarten,………………… ihr Bruder sich nicht verläuft.

Sie mag Theater so sehr,………………………… geht sie regelmäßig ins Theater.

Füll die Lücken mit “damit”, “weil” und “deshalb”!                                                                    

Yazar Hakkında

Erdem OVAT

1985-1988 Dörtler Köyü İlköğretim Okulu 1988- 1993 Sakıp Sabancı İlköğretim Okulu 1993-1996 Orhan Çobanoğlu Lisesi 1997-2000 Almanya'da Turist 2001-2002 Vatani Görev Isparta Muş'ta yaptım 2002-2004 Açiköğretim Lisesinden Üstün Başarı 2005-2010 Hacettepe Üniversitesi Alman Dili Öğretmenliğinde Mezun Oldum 2010-2011 Halk Eğitim Merkezinde Almanca Öğretmenliğine Başladım 2011-2013 Çeşitli Özel Dersane ve Okullarda çalıştım 2013- .... Milli Eğitimde Almanca Öğretmeni olarak çalışmaya devam ediyorum
administrator
Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleepy
Sleepy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %

Average Rating

5 Star
0%
4 Star
0%
3 Star
0%
2 Star
0%
1 Star
0%
%d blogcu bunu beğendi: