Germen

yumurta bayrami alistirma karisik

Okuma Süresi:1 Dakika, 23 Saniye

Ostern ist ein bewegliches Fest. Es wird am ersten Wochenende nach dem Frühlingsvollmond gefeiert, der dem 21. März folgt. Die Christen feiern zu Ostern die Auferstehung von Jesu Christo aus seinem Grab. Ostern war jedoch seit langem das Fest des Frühlings. Auch die Osterbräuche sind schon vor dem Christentum entstanden. Am Ostermontag gehen die Jungen von Haus zu Haus und schlagen die Mädchen mit Osterruten oder begießen sie mit Wasser. Dafür bekommen sie von ihnen gefärbte, gekochte Eier oder bunte Bänder. In Deutschland bringt der Osterhase bunt bemalte Eier und versteckt sie im Garten, damit die Kinder sie suchen können. Sowohl der Osterhase als auch die Ostereier sind alte Fruchtbarkeitssymbole. Zu Ostern werden die Wohnungen mit grünen Birkenzweigen, Osterkränzen und bemalten, ausgepusteten Eiern geschmückt. Auf dem Tisch dürfen nicht das Osterbrot und das Osterlämmchen fehlen.

1. Richtig oder falsch sind die Aussagen? 1. Ostern feiert man am 21-sten März. 2. Ostern war früher das Fest des Frühlings. 3. Am Ostermontag dürfen die Jungen die Mädchen schlagen. 4. Die Mädchen gießen die Blumen. 5. Die Jungen bekommen gefärbte Eier, wenn sie die Mädchen mit Osterruten schlagen. 6. Die Kinder suchen die bunten Eier im Garten. 7. Osterhase und Ostereier sind Symbolen des Frühlings. 8. Die Festtischen sind mit Osterkranz und Osterlämmchen geschmückt. 9. Osterlämmchen fressen Osterbrot. 10. Die Lämmchen dürfen nicht auf den Tisch klettern.

1. Wann feiert man Ostern?

2. Was feiern die Christen zu Ostern?

3. Mit welchem Brauch ist bei uns der Ostermontag verbunden?

4. Was sind alte Fruchtbarkeitssymbole?

5. Womit werden die Wohnungen geschmückt?

6. Was wird zu Ostern gebacken?

Happy
Happy
0
Sad
Sad
0
Excited
Excited
0
Sleepy
Sleepy
0
Angry
Angry
0
Surprise
Surprise
0

Average Rating

5 Star
0%
4 Star
0%
3 Star
0%
2 Star
0%
1 Star
0%
%d blogcu bunu beğendi: